Europäisches Unternehmen errichtet Windparks in Brasilien

wind

Die gesamte erzeugte Energie sollte zur Reduzierung von mehr als 500.000 Tonnen Treibhausgasemissionen beitragen (Foto: Divulgação)
Datum: 07. Januar 2021
Uhrzeit: 17:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das dänische Unternehmen „European Energy“ wird im Februar 2021 mit dem Bau der ersten Windparks des Unternehmens im brasilianischen Bundesstaat Pernambuco beginnen. In den Verwaltungsbezirken Macaparana (Zona da Mata) und Poção (Agreste) werden drei Einheiten installiert. Die Anfangsinvestition beträgt 510 Millionen Reais (1 US-Dollar entspricht 5,38 Reais). Die Standorte wurden aufgrund der Verfügbarkeit natürlicher Ressourcen ausgewählt. Die Parks „Ouro Branco I“, „Ouro Branco II“ und „Quatro Ventos“ werden voraussichtlich im Oktober 2022 in Betrieb sein und zusammen eine Kapazität von 94,5 Megawatt (MW) haben. Dies entspricht dem Verbrauch von 65.000 Familien.

Für die Durchführung des Projekts erwarb das Unternehmen die Windkraftanlagen V150 von Vestas in ihrer neuesten Version mit einer Kapazitätserhöhung auf jeweils 4,5 MW. Es sind Türme mit einer Höhe von 120 Metern und Flügeln mit einer Länge von 73,7 Metern. Die gesamte erzeugte Energie sollte zur Reduzierung von mehr als 500.000 Tonnen Treibhausgasemissionen beitragen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!