Korruptionssumpf Venezuela: Hunderte Konten bei Schweizer Banken

korr

Venezuela ist das korruptestes Land in Lateinamerika (Foto: Archiv)
Datum: 18. Januar 2021
Uhrzeit: 11:51 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Schweizer Staatsanwaltschaft hat mehrere Hundert Bankkonten mit mehr als zehn Milliarden US-Dollar indentifiziert und vermutet, dass sie aus veruntreuten öffentlichen Mitteln aus Venezuela stammen. Demnach hat laut einem Bericht der Zeitung „Le Matin Dimanche“ ein Team von Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft Zürich seit Herbst 2019 Geldflüsse aus Venezuela in die Schweiz identifiziert, die mutmasslich aus Verbrechen stammen.

Personen, die dem Nicolás Maduro-Regime nahe stehen, sollen laut einer Hypothese Führer der Ölgesellschaft „PDVSA“ bestochen haben, um zwischen 2012 und 2014 ein praktisches „Geschäftsprogramm“ einzurichten. Die meisten Gelder wurden an die Banken „CBH Compagnie Bancaire Helvétique“ (CBH Bank) und „EFG Bank AG“ überwiesen, der Rest wurde auf andere Finanzinstitute in der Schweiz verteilt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    C.H. Sievers

    Es wäscht kaum irgendwo etwas nachhaltig weißer als die dafür bekannten und berühmten Schweizer Waschsalons.
    Wobei,…….. es gibt auch andere Waschsalons, z.B. in Panama, Cayman Islands, usw.
    (Wer hier Ironie findet darf sie behalten)

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!