Kein Sauerstoff: Vierzehn Tote in Brasilien – Update

kotz

Zahlreiche Patienten werden ausgeflogen (Foto: © Divulgação/Força Aérea Brasileira (FAB
Datum: 19. Januar 2021
Uhrzeit: 21:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In der brasilianischen Stadt Coari (450 Kilometer von Manaus entfernt) sind am Dienstag (19.) sieben Covid-19-Patienten im Regionalkrankenhaus der Stadt an Sauerstoffmangel gestorben. Nach Angaben der Behörden sollte Coari am Montag (18.) vierzig Sauerstoffflaschen erhalten, das Flugzeug landete allerdings in Tefé (Amozonas) und konnte wegen Nachtflugverbot nicht zurückkehren.

In weniger als 24 Stunden starben sieben Mitglieder derselben Familie im Bezirk Nova Maracanã im Westen des Bundesstaates Pará an Symptomen von Covid-19. Urgroßmutter, Großmutter, Großvater, Mutter, Vater und zwei Onkel hatten Komplikationen der Atemwege und das Krankehaus der Gemeinde hatte keine Sauerstoffflaschen.

Update

Brasilien hat am Dienstag 1.192 neue Todesfälle aufgrund des Coronavirus registriert, was einer Gesamtzahl von 211.491 entspricht. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums stiegen die bestätigten Coronavirus-Fälle um 62.094 auf 8.573.864.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!