Task Force „Operação Lava Jato“ stellt Arbeit ein

Operação-Lava-Jato

Alles begann an einer Tankstelle mit Autowäsche in der Hauptstadt Brasília, die zudem über eine Wechselstube und einen Geldtransferservice verfügte (Foto: PoliciaFederal)
Datum: 04. Februar 2021
Uhrzeit: 11:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die brasilianische Anti-Korruptions-Abteilung für die „Operação Lava Jato“ (Operation Autowäsche) hat ihre Arbeit offiziell eingestellt. Dies ist das Ende einer Ära für ein Team von Staatsanwälten, die dazu beigetragen haben, Dutzende lateinamerikanischer Politiker und Wirtschaftsführer ins Gefängnis zu schicken, darunter mehrere ehemalige Präsidenten. Einige der ermittelnden Staatsanwälte werden in die Abteilung für organisierte Kriminalität versetzt, wo sie ihre Arbeit fortsetzen werden. Bei der „Operação Lava Jato“ handelt es sich um den größten Korruptionsskandal Lateinamerikas, seit dem 17. März 2014 ermittelte Staatsanwalt Deltan Dallagnol beim zuständigen Bundesgericht in Curitiba im südbrasilianischen Bundesstaat Paraná. In mehr als achtzig verschiedenen Phasen wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft über 1.200 Hausdurchsuchungen- und Haftbefehle vollstreckt und Hunderte Verurteilungen gegen zahlreiche Personen verhängt. Die zu verbüßenden Strafen betragen über 2.300 Jahre. Darüber hinaus wurden im Rahmen der Operation Zahlungen von rund fünf Milliarden US-Dollar an die Justiz angeordnet.

Zu den prominenten Persönlichkeiten, die wegen der Ermittlungen ins Gefängnis gesteckt wurden und gegen die immer noch ermittelt wird, gehört der ehemalige Präsident Luiz Inacio Lula da Silva. Außerhalb Brasiliens wurden Ex-Präsidenten in Peru, El Salvador und Panama aufgrund von Ermittlungen der Task Force ebenfalls inhaftiert. Große internationale Unternehmen wie „Maersk“ und „Glencore“ sind ebenfalls unter die Lupe genommen worden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!