Brasilien: So läuft der Kampf um die Meisterschaft

flamengo-internacional

Sowohl Flamego als auch Internacional können noch Meister werden (Foto: Ricardo Duarte/Internacional)
Datum: 22. Februar 2021
Uhrzeit: 10:05 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Campeonato Brasileiro Série A steht kurz vor dem Abschluss der Saison. Obwohl es in diesen Tagen viele andere Themen gibt, die wichtiger scheinen als der Fußball, suchen viele Fans ganz bewusst die Ablenkung beim Verfolgen der Spiele. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf den spannenden Schlussspurt, der sich in diesen Tagen in der höchsten brasilianischen Spielklasse abzeichnet.

Internacional lange mit Vorsprung

Schon in den vergangenen Jahren machte die Campeonato Brasileiro Série A mit einem besonders spannenden Meisterrennen auf sich aufmerksam. In dieser Saison wird sich tatsächlich erst am letzten Spieltag entscheiden, wer am Ende ganz oben stehen darf. Sicher ist, dass Internacional dabei einen ganz besonderen Vorsprung an seiner Seite hat. Der Club konnte in 37 Spielen starke 69 Punkte sammeln. Doch nicht nur in dieser Hinsicht stellte das Team lange die Spitze der Liga dar. Auf der anderen Seite steht eine Tordifferenz von +26 zu Buche – ebenfalls ein Spitzenwert.

Überragend ist diese Bilanz vor allem im Hinblick auf den jungen Kader. Dieser wurde vor allem durch Talente aufgestockt, die in dieser Saison teils eine gewaltige Entwicklung hinlegen konnten. Bestes Beispiel dafür ist der erst 19 Jahre alte zentrale Mittelfeldspieler Bruno Praxedes. Er konnte seinen Marktwert in der Zwischenzeit auf 5 Millionen Euro steigern und ist damit sicherlich auch für den einen oder anderen Klub in Europa interessant.

Damit Internacional den Titel jedoch vor dem letzten Spieltag unter Dach und Fach bringen kann, hätte die Mannschaft in einem ganz besonderen Spiel bestehen müssen. Wie die brasilianische Fußballliga-Tabelle zeigt, ging es am vorletzten Spieltag zum Tabellenzweiten Flamengo. Ein Sieg hätte bedeutet, dass Internacional der Titel in diesem Jahr nicht mehr zu nehmen gewesen wäre.

Flamengo nun mit besten Chancen

Doch Flamengo Rio de Janeiro konnte das Spiel für sich entscheiden. Der Klub steht nun mit 71 Punkten auf Platz 1 und rechnet sich nun sehr gute Chancen auf den Titel aus. Zumal es am letzten Spieltag gegen den momentan viertplatzierten Sao Paulo FC geht. Auffällig ist bereits der deutlich höhere Marktwert, den das Team von Flamengo Rio de Janeiro derzeit an den Tag legt. Hinzu kommen zahlreiche erfahrene Kräfte, die ihr Können in den vergangenen Jahren auch in Europa unter Beweis stellten. Dazu zählt zum Beispiel der linke Verteidiger Filipe Luis. Aber auch der offensive Mittelfeldspieler Diego, inzwischen 35 Jahre alt, ist weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Teams.

Das nötige Momentum für den Sieg im entscheidenden Spiel war Flamengo Rio de Janeiro ohnehin schon im Vorhinein zuzutrauen. Seit sechs Spielen ist der Klub nun in der Liga ungeschlagen, zwischenzeitlich hatte man sich durch die Platzierungen in der Tabelle die Teilnahme am internationalen Wettbewerb gesichert. Die Hoffnungen für den Endspurt der Saison ruhen vor allem auf Mittelstürmer Pedro, der vor der Saison für 14 Millionen Euro aus Florenz geholt wurde. Mit seinen bereits 13 Toren ist er derzeit der torgefährlichste Spieler in den Reihen von Flamengo Rio de Janeiro.

Schafft Vasco da Gama den Klassenerhalt?

Am unteren Ende der Tabelle sind die Dinge ebenfalls noch nicht entschieden. Vasco da Gama Rio de Janeiro hat weiterhin Chancen darauf, die Klasse zu halten. Mit 38 Punkten steht der Club zur Zeit auf dem 17. Platz in der Tabelle. Aktuell fehlen jedoch zwei Punkte bis zum rettenden Ufer. So bestehen durchaus Chancen, dass die Wende doch noch gelingt. Der neue Trainer Vanderlei Luxemburgo, der bei Vasco da Gama Rio de Janeiro seit Anfang Januar im Amt ist, soll seinen Teil zur erfolgreichen Umsetzung dieses Projekts beitragen. Die größte Aufmerksamkeit dürfte auf dem letzten Spieltag liegen. Dann geht es zum direkten Konkurrenten Goias EC, der jedoch den Klassenerhalt jedoch bereits verfehlt hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Wolf

    Der Sieg von Flamengo kam vor allem durch eine mehr als fragwürdige Rote Karte zustande. International spielte dadurch die meiste Zeit in Unterzahl.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.