Diktatur Venezuela: Deutschland fordert vollständige Untersuchung der Verbrechen – Update

depp

Diktator Maduro ist Lateinamerikas größter politischer Versager (Foto: Archiv)
Datum: 23. Februar 2021
Uhrzeit: 17:07 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Deutschland hat am Montag (22.) eine „vollständige Untersuchung“ der Verbrechen des Regimes von Nicolás Maduro gefordert. Kurz zuvor hatte die Europäische Union neunzehn neue venezolanische Beamte sanktioniert. „Nach den unfairen Parlamentswahlen in Venezuela verhängt die EU zusätzliche Sanktionen gegen Vertreter des Maduro-Regimes, einschließlich Personen, die für schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen verantwortlich sind. Sie müssen für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden“, so der Staatssekretär des Bundesaußenministeriums, Miguel Berger.

Diesen Montag hatte der Rat für auswärtige Angelegenheiten der Europäischen Union neunzehn leitende Beamte der Maduro-Diktatur auf die Liste derjenigen gesetzt, die aufgrund ihrer Rolle bei Handlungen und Entscheidungen, die die Demokratie und die Rechtsstaatlichkeit in Venezuela bedrohen, gefährden.

Update, 24. Februar

Venezuelas Außenminister Jorge Arreaza teilte mit, dass die Leiterin der Delegation der Europäischen Union (Isabel Brilhante) 72 Stunden Zeit hat, um das südamerikanische Land zu verlassen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    C.H.Sievers

    Ja fordern kann man ja viel,…… wenn der Tag lang ist, nicht wahr?
    Nur wer soll und wer wird denn wohl diese „Forderungen“ durchsetzen???
    Fragen, über Fragen oder anders formuliert, völlig sinnentleerter Aktionismus, mas nada.

  2. 2
    Mark

    Deutschland fordert vollständige Untersuchung der Verbrechen und das soll Maduro schlaflose Nächte bereiten?
    Das geht dem sowas am Ar……….. vorbei.

  3. 3
    Dr.h.c.Gerhard Reiter

    Sehr geehrte Damen, Herren der Redaktion,

    Deutschland, sprich die desaströse Regierung unter dem Merkel Regime das
    eine Plage für die Bevölkerung darstellt, soll erst einmal vor ihrer Türe kehren!
    Mehrere Klagen wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit wurden gegen
    das Merkelregime und ihre Helfershelfer wie Drosten, Wieler und gegen Merkel
    selbst, beim ‚Internationaler Gerichtshof‘ in Den Haag eingebracht! Mal schauen!

    mit besten Grüßen, Dr. h.c. G. Reiter

    • 3.1
      C.H.Sievers

      @“Dr.h.c. Gerhard Reiter“: einen sehr eigentümlich- wunderlichen Kommentar zu einem völlig anderen Thema, welchen Sie hier zu einem „Merkelregime“ absetzen.
      Ganz offenkundig haben Sie keinerlei Schimmer, was es tatsächlich bedeutet, unter einem „Regime“ leben und überleben zu müssen.
      Vielleicht sollten Sie sich einmal, als „Dr.h.c.“ mit dem Begriff „Regime“ und dessen Bedeutung auseinandersetzen.
      MfG.

  4. 4
    Hans

    Der Reiter ist doch echt vom Pferd gefallen. Denke sogar besonders hart. Macht das alle erst mal gleich so suveren wie Frau Bundeskanzlerin.. Frau Merkel.. DANKE FRAU MERKEL

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.