Mexiko: Population der Monarchfalter gesunken

falter

Der Monarchfalter wandert jährlich bis zu 4.000 Kilometer zwischen dem Norden der USA und Mexiko (Foto: semarnat.gob.mx)
Datum: 26. Februar 2021
Uhrzeit: 10:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

In den Wälder Mexikos ist die Population der Monarchfalter um sechsundzwanzig Prozent zurückgegangen. Dies gab die Kommission des Landes für nationale Schutzgebiete und der „World Wildlife Fund“ (WWF) am Donnerstag (25.) bekannt. Millionen orangefarbener und schwarzer Monarchfalter ziehen jedes Jahr auf einer 3.220 Kilometer langen Reise von Kanada durch Nordamerika nach Mexiko und verbringen dort den Winter. Die Schmetterlinge nahmen laut „WWF“ im Dezember 2020 nur 2,1 Hektar ein, verglichen mit 2,8 Hektar in der vorangegangenen Wintersaison. Der Klimawandel hatte demnach „erhebliche Auswirkungen“ auf das Migrationsmuster der Schmetterlinge, sowie auf die Verringerung ihres Lebensraums (Brutplatz) in den Vereinigten Staaten.

Der westliche Bundesstaat Michoacan in Mexiko beherbergt das größte Monarchfalterreservat des Landes, das normalerweise eine wichtige Touristenattraktion darstellt. Besuche des Reservats sind während der Corona-Pandemie allerdings stark gesunken.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!