Größter Vulkanausbruch in Südamerika: Auswirkungen in Kanada, Russland und Deutschland

vulkan

Der Vulkan Huaynaputina (Quechua: Neuer Vulkan) ist ein Stratovulkan in der Cordillera Volcánica in der Region Moquegua im Süden Perus (Fotos: Instituto Geofísico del Perú
Datum: 26. Februar 2021
Uhrzeit: 18:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der größte Vulkanausbruch in der Geschichte Südamerikas ereignete sich am 19. Februar 1600. Die Asche, die der Vulkan Huaynaputina in den Anden im Süden Perus dabei freisetzte, erreichte Kanada und beeinflusste sogar das Klima und die Landwirtschaft von Russland und Deutschland. Bei der gigantischen Explosion des etwa 4.850 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen Vulkans explodierte der Gipfel vollständig und die regionale Landwirtschaft benötigte 150 Jahre, bis sie sich vollständig von diesem dramatischen Ereignis erholt hatte. Als der Huaynaputina explodierte, bildete sich zunächst eine gewaltige Plinianische Säule, welche mit 27–35 Kilometer Höhe bis weit in die Stratosphäre reichte. Der Vulkan ist seit 2016 in voller Aktivität und mindestens ein Erdbeben wird pro Tag registriert.

Ein dichter Ascheregen, der bis in den Monat März anhielt und pyroklastische Ströme, begruben mindestens zehn nahe gelegene Städte und töteten etwa 1.500 Menschen. Dieses Phänomen wurde mindestens dreißig Tage lang aufrechterhalten und Chroniken der Zeit zeigen, dass die Region „dunkel war und weder die Sonne noch die Sterne waren zu sehen“. Die Bevölkerung konnte deshalb nicht zwischen Tag und Nacht unterscheiden. Asche wurde in den Wäldern Kanadas gefunden und die in Russland zwischen 1601 und 1603 aufgetreten Hungersnot wird auf das bis zu drei Grad gesunkene Temperaturniveau zurückgeführt. Der Rückgang der Temperaturen in der nördlichen Hemisphäre und die Hungersnot in Russland wird auf die Aschepartikel in der Atmosphäre zurückgeführt, zusätzlich zum Rückgang der landwirtschaftlichen Produktion in Deutschland.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!