Corona-Pandemie: „Avianca“ stellt internationale Strecken ein

avianca

Ausgesetzte Verbindungen werden entsprechend der Entwicklung der Pandemie wieder aufgenommen (Foto: Latinapress)
Datum: 01. März 2021
Uhrzeit: 16:46 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die kolumbianische Fluggesellschaft „Avianca“ wird einige internationale Strecken vorübergehend einstellen. Dies ist auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie zurückzuführen. Nach Angaben aus Bogotá gibt es bei vielen Passagieren eine hohe Unsichtheit hinsichtlich der Beschränkungen, die einige Länder zur Eindämmung der Pandemie verhängt haben. Ausgesetzte Verbindungen werden entsprechend der Entwicklung der Pandemie wieder aufgenommen.

Dies sind die vorübergehend ausgesetzten Routen:

– Von Guatemala-Stadt nach Tegucigalpa (Honduras), Bogotá (Kolumbien) und Los Angeles

– Von Panama-Stadt nach San José (Costa Rica) und Bogotá

– Von San Salvador nach: Dallas, Houston, Miami, Toronto und Mexiko-Stadt

– Von Bogotá nach: Curaçao, San Juan (Puerto Rico), Fort Lauderdale, Washington, Los Angeles, Orlando, La Paz (Bolivien), Viru Viru, Asunción (Paraguay), Barcelona und London – sowie von Cali und Medellín (Kolumbien) nach Madrid.

– Zwischen San Pedro Sula (Honduras) und Miami

– Von Quito nach Galapagos und El Coca (Ecuador)

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Werner Beck

    Das lob ich mir. Airlines wie „TAP“ verkaufen kräftig und erstatten dann bei Flugausfall die Kosten nicht zurück. Das sind Verbrecher, die sich auf Kosten der Passagiere sanktionieren wollen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!