Neu genehmigte internationale Strecken von JetSMART Peru

jet

JetSmart wurde von dem US Investmentfond Indigo Partners gegründet, der auch die US-amerikanische Frontier Airlines, die mexikanische Volaris und die ungarische Airline Wizz Air kontrolliert (Foto: Jetsmart)
Datum: 10. Dezember 2022
Uhrzeit: 11:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die peruanischen Zivilluftfahrtbehörden haben JetSMART Peru grünes Licht für den Betrieb von zweiundzwanzig neuen internationalen Strecken in die vier Länder der Region – Bolivien, Chile, Kolumbien und Ecuador – ab den drei peruanischen Flughäfen Lima International (LIM), Cuzco International (CUZ) und Arequipa International (AQP) erteilt. JetSMART Peru, der jüngste Ableger der chilenischen Ultra-Low-Cost-Gesellschaft, will sich auf dem internationalen Markt etablieren und fünf Strecken nach Bolivien, zwei nach Chile, zwölf nach Kolumbien und drei nach Ecuador zu bedienen. Die Airline wird ihre Airbus A320-Flotte für diese neuen internationalen Flüge einsetzen. Die Fluggesellschaft verfügt derzeit über drei Schmalrumpfjets, die kommerzielle Flüge in Peru durchführen.

Bolivien

Die Civil Aviation General Directorate (DGAC) hat fünf Strecken zwischen Peru und Bolivien genehmigt. Alle diese Strecken können mit bis zu sieben wöchentlichen Flügen bedient werden. Diese sind:

Lima-La Paz
Lima-Santa Cruz
Lima-Cochabamba
Arequipa-Cochabamba
Arequipa-La Paz

Derzeit werden nur zwei dieser Strecken bedient, Lima-La Paz und Lima-Santa Cruz. LATAM bedient diese beiden Strecken mit fünf wöchentlichen Flügen und Boliviana de Aviación fliegt täglich zwischen Lima und Santa Cruz.

Chile

Lima-Santiago. Bis zu 16 Flüge pro Woche.
Arequipa-Santiago. Bis zu sieben wöchentliche Flüge.

Die Strecke Lima-Santiago ist eine der am häufigsten bedienten in der Region. Zwischen den beiden Hauptstädten gibt es 80 wöchentliche Flüge, die von drei verschiedenen Fluggesellschaften durchgeführt werden: Sky Airline (24 Flüge), LATAM Airlines (45) und JetSMART Chile (11). Die Strecke Arequipa-Santiago wird dagegen nur zweimal pro Woche von JetSMART Chile bedient.

Kolumbien

Kolumbien wird die größte Anzahl von Flügen von JetSMART Peru erhalten. Die peruanischen Behörden haben 12 Strecken zwischen diesen beiden Ländern genehmigt. Es handelt sich um folgende Strecken mit bis zu sieben wöchentlichen Flügen:

Lima-Bogota
Cuzco-Bogota
Arequipa-Bogota
Arequipa-Cartagena
Arequipa-Medellín
Arequipa-Cali
Lima-Medellín
Lima-Cartagena
Lima-Cali
Lima-Pereira
Lima-San Andrés
Lima-Cúcuta

Die Strecke Lima-Bogota wird bereits von Avianca (21 wöchentliche Flüge), LATAM (18), Wingo (drei), Viva Colombia (sechs) und Viva Peru (einer) bedient. Zusätzlich fliegt LATAM von Lima nach Cali (drei), Cartagena (vier) und Medellín (drei), während Viva Peru ebenfalls nach Medellín fliegt (14 wöchentliche Flüge).

Ecuador

Lima-Quito
Lima-Latacunga
Lima-Guayaquil

LATAM ist der einzige Anbieter auf den Strecken nach Guayaquil (sieben) und Quito (14). Die Strecke nach Latacunga wird nicht bedient.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!