Covid-19: In Brasilien regiert das Chaos

Bio-Manguinhos-Fiocruz

Die D614G-Mutation macht SARS-CoV-2 übertragbarer (Foto: Bio-Manguinhos- Fiocruz)
Datum: 01. März 2021
Uhrzeit: 20:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Angesichts der Zunahme von Covid-19- Fällen in Brasilien hat der Präsident des Nationalen Rates der Gesundheitssekretäre (Conass) am Montag (1.) einen Brief mit Vorschlägen für dringende Maßnahmen gegen den bevorstehenden Zusammenbruch der öffentlichen und privaten Gesundheitsnetze veröffentlicht. Laut „Conass“ erlebt Brasilien den schlimmsten Moment der Corona-Pandemie mit einem hohen Niveau an Infektionen und Todesfällen in allen Regionen.

Laut Carlos Lula gibt es einen Mangel an einer einheitlichen und konsequenten nationalen Pandemie-Reaktion. Persönliche Veranstaltungen, einschließlich religiöser Aktivitäten, müssen grundsätzlich verboten werden. Der Präsenzunterricht muss im ganzen Land ausgesetzt werden und es ist absolut notwendig, eine nationale Ausgangssperre zu verabschieden. Bars und Strände müssen geschlossen werden, das Testen und Überwachen der Infizierten muss erweitert werden. Zudem ist die Erstellung eines nationalen Kommunikationsplans unerlässlich, um die Bevölkerung über den Ernst der Lage zu informieren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!