Mexiko: Kongress billigt wegweisendes Cannabisgesetz

Datum: 11. März 2021
Uhrzeit: 11:39 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Mexiko hat das Unterhaus des Kongresses am Mittwoch (10.) einen Gesetzesentwurf verabschiedet, der Cannabis für Freizeit-, medizinische und wissenschaftliche Zwecke entkriminalisieren und damit der Schaffung eines der weltweit größten Märkte für dieses Produkt einen Schritt näher bringen soll.

Unterstützt von der Regierung von Präsident Andres Manuel Lopez Obrador markiert der Gesetzentwurf eine bedeutende Veränderung in einem Land, das seit Jahren von Gewalt zwischen rivalisierenden Drogenkartellen heimgesucht wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Thomas

    Viva Mexico!

    Ein sehr vernünftiger und weiser Entschluß der Politiker. Ich hoffe er wird dem Land mehr Frieden und Wohlstand bringen. Und vor allem hoffe ich das alle Konsumenten vor Ort, egal ob als Medizin oder aus Freude am Rauchen, endlich in Ruhe konsumieren können, genau so wie alle Menschen die Alkohol trinken oder Tanak rauchen. Das sie sich selber versorgen können und so Geld sparen und eine Kontrolle über die Qualität haben, und dem Schwarzmarkt Geld entziehen. Nun können dort Fachgeschäfte und Cannabis-Cafes entstehen, man hat Arbeit und kann was verdienen, perfekt!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!