Brasilien: Eine Nation navigiert im Dunkeln – Update

grab

Unfähigkeit und Gleichgültigkeit gefährden das Leben von unzähligen Menschen (Foto: Archiv)
Datum: 13. März 2021
Uhrzeit: 12:31 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Trotz eines starken Anstiegs sind in ganz Brasilien die Coronavirus-Tests in den letzten Monaten zurückgefahren worden. Das größte Land in Südamerika ist eine Nation, die im Dunkeln navigiert. Unfähigkeit und Gleichgültigkeit gefährden das Leben von unzähligen Menschen. Ohne die Fähigkeit, die Übertragung des Virus zu verfolgen und einzudämmen – geschweige denn die Ausbreitung gefährlicher neuer Virusvarianten in Echtzeit zu verfolgen – wird Brasilien zu einer Gefahr für die Region Lateinamerika und für die ganze Welt.

Brasiliens öffentliches Gesundheitssystem und große private Labore führten in der letzten Februarwoche täglich etwa 44.000 PCR-Tests durch – der Goldstandard für die Identifizierung des neuartigen Coronavirus -, wie die neuesten Daten des Gesundheitsministeriums zeigen. Das war ein Rückgang um fast ein Drittel gegenüber dem brasilianischen Höchststand der Tests: mehr als 65.000 pro Tag in der dritten Dezemberwoche. Im Vergleich dazu haben die Vereinigten Staaten, die einzige Nation mit mehr COVID-19-Todesfällen, in den letzten neun Monaten durchschnittlich über eine Million Tests pro Tag durchgeführt.

Einer von drei Tests in Brasilien war Ende Februar positiv, weit über dem Richtwert von fünf Prozent Positivitätsrate, der von der Weltgesundheitsorganisation für Länder genannt wird, die ihre Ausbrüche eindämmen. Die hohe Positivitätsrate ist ein weiterer Indikator für den Zusammenbruch, die Situation in Brasilien ist völlig außer Kontrolle geraten und der Trend geht dahin, dass die Ansteckungsgefahr weiter steigt. Das Land erlebt den schlimmsten Moment seit Ausbruch der Pandemie vor über einem Jahr und der Höhepunkt ist noch nicht erreicht. Bis Ende des Monats werden rund 3.000 Todesfälle pro Tag prognostiziert, Brasilien taumelt führungslos am Abgrund.

Update

Noch vor Abschluß der Meldefrist für den heutigen Tag melden die Gouverneure mehrerer Bundesstaaten Höchstände an Todesfällen durch Covid-19. Zahlreiche Patienten werden in verschiedene Bundesstaaten ausgeflogen, die medizinischen Einrichtungen kollabieren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bernhard Classen

    Guten Morgen,
    Wir Brasilianer stehen am Abgrund!
    Aber schon Morgen sind wir einen Schritt weiter!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!