Unvergessliche Rundreise durch Peru und Bolivien

titicaca-huetten

Von Touristen gerne besucht: die schwimmenden Hütten auf dem Titicaca-See (Foto: Pixabay)
Datum: 13. März 2021
Uhrzeit: 16:10 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine Reise nach Südamerika verspricht immer einer Erfahrung der ganz besonderen Art zu werden. Zwischen Gletschern, Regenwald, Wüste und wunderschönen Küsten erlebt man Abenteuer ohne Ende. Natürlich eignet sich ein solcher Urlaub auch wunderbar zum Entspannen: Über einem Buch oder einer Wettrunde bei Librabet vergisst man den ganzen Alltagsstress und tankt neue Energie. Um die unglaubliche Vielfalt Südamerikas besser kennenzulernen, gibt es nichts Besseres, als eine Rundreise durch den Kontinent.

Abenteuer ohne Ende in Südamerika

Südamerika ist eine der spannendsten und vielfältigsten Regionen auf der ganzen Welt. Genau das wird für viele Reisende aber auch schnell zum Problem. Weil alles so unfassbar interessant ist, plant man viel zu viel für den eigenen Urlaub. Das sorgt während der eigenen Reise schnell für Frust und Überforderung. Deshalb wollen wir uns für unsere Rundreise auf zwei Länder beschränken: Bolivien und Peru.

Denn eine Rundreise von Lima nach La Paz und dann zurück nach Peru bietet wirklich alles, was man sich für einen unvergesslichen Urlaub nur wünschen kann: Wilde und unglaublich artenreiche Dschungel, atemberaubende Wüsten, malerische Seen und Canyons und natürlich die historischen Inka-Städte. Insgesamt sollte man für diese Reise drei Wochen einplanen.

Start der Reise: Peru

Unsere Rundreise startet in Lima, der modernen und lebhaften Hauptstadt Perus. Dort gibt es nicht nur ein spannendes Nachtleben und tolle Restaurants zu entdecken, sondern vor allem auch einige der besten Restaurants in Südamerika. Die peruanische Küche darf man wirklich auf keinen Fall verpassen!

Von Lima aus geht es dann nach Ica. Die Stadt befindet sich mitten in der spektakulären Nacza Wüste. Absolutes Highlight dort ist sicherlich die Oase Huacachina. Palmen, das grünblaue Wasser und die riesigen Sanddünen verschmelzen hier zu einer märchenhaften Naturkulisse.

Der nächste Halt ist Arequipa, die weiße Stadt. Der Ort ist nicht nur von drei Vulkanen – Misti , Chachani und Picchu Picchu – umgeben, sondern wartet darüber hinaus auch selbst mit einigen wunderschönen Sightseeing Highlights auf. So zum Beispiel die malerische Plaza de Armas mit der beeindruckenden Kathedrale oder das beeindruckende Kloster Santa Catalina. Außerdem wird der Aufenthalt dort auch zur Akklimatisierung genutzt, bevor es noch höher in die Anden geht.

Der nächste Halt ist Puno am Titicaca-See. Dort genießt man den Ausblick auf den beeindruckenden See mitten im Hochgebirge und tankt Kraft für die Reise nach Bolivien. Auch einen Besuch der schwimmenden Inseln darf man auf keinen Fall verpassen.

Auf nach Bolivien

Von Puno aus geht es nach Copacabana, wo man noch spektakulärere Aussichten auf den Titicaca-See genießt. Danach geht es nach La Paz. La Paz ist zwar nicht die Hauptstadt des Landes, jedoch der höchstgelegene Regierungssitz der Welt. Weitere Highlights in Bolivien sind der Madidi Nationalpark, einer der artenreichsten Dschungel der Welt, die berühmt-berüchtigte Death Road und natürlich die Hauptstadt Sucre.

Zurück in Peru

Nachdem man von Copacabana zurück nach Peru gereist ist, wird es Zeit für den Höhepunkt dieser Rundreise: Machu Picchu. Ein Besuch der geheimnisvollen Stadt der Inka auf 2400 Höhenmetern ist ein wahrlich unvergessliches Erlebnis. Umgeben von tropischen Regenwäldern erstrecken sich die alten Ruinen in alle Himmelsrichtungen. Ein Anblick, den man im Leben garantiert nie wieder vergisst.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!