Papst zitiert Shakespeare im Appell gegen Umweltzerstörung

papst

Der aus Argentinien stammende Papst Franziskus hat ein berühmtes Zitat aus Shakespeares "Hamlet" umgewandelt und zu einem Plädoyer verwendet (Foto: Archiv)
Datum: 31. März 2021
Uhrzeit: 13:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der aus Argentinien stammende Papst Franziskus hat ein berühmtes Zitat aus Shakespeares „Hamlet“ umgewandelt und zu einem Plädoyer verwendet. Er verwies auf die Zerstörung der Umwelt und die dadurch verursachte Massenmigration: „Sehen oder nicht sehen, das ist hier die Frage.“ Franziskus forderte die Menschen weiter auf, sich gemeinsam für die Bewahrung der „Schöpfung, unseres gemeinsamen Hauses“ einzusetzen und sich nicht in den Individualismus „zurückzuziehen“.

„Ich schlage vor, dass wir Hamlets berühmtes ‚To be or not to be‘ abwandeln und sagen: ‚To see or not to see, that is the question!‘ Das beginnt mit der Vision eines jeden, ja, meiner und Ihrer“, so das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche. „Wir werden aus Krisen wie der Klima- und der Covid-19-Krise nicht durch Rückzug in den Individualismus herauskommen, sondern nur ‚gemeinsam viele sein‘, durch Begegnung, Dialog und Kooperation“, fügte er hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!