Die drei beliebtesten Fruchtsorten in Südamerika

acai-beere

Die Acaí-Beeren der Kohlpalme werden in Brasilien als Wunderfrucht gefeiert (Foto: Pixabay)
Datum: 12. April 2021
Uhrzeit: 18:36 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In den letzten Jahren bieten immer mehr deutsche Supermärkte exotische Früchte in ihrem Sortiment an. Ganz besonderes die Avocado hat es in den vergangenen Jahren geschafft, viele Liebhaber für sich in Deutschland zu finden, welche die Frucht für ihre guten Fette und Vitamine sehr schätzen. Allerdings gibt es auch viele andere Früchte aus Südamerika, die es wirklich in sich haben – aber hierzulande nicht ganz so bekannt sind.

Besonders viele süße Geheimtipps aus Übersee sind in Deutschland schwierig zu finden. Die Gründe dafür sind vielfältig. Manche der Früchte sind schwierig zu transportieren und würden auf der langen Reise über den Atlantik entweder ihr Aussehen verlieren, verderben oder könnten auf den Schiffen nicht nachreifen. Dies würde dazu führen, dass die Früchte in Deutschland unverkäuflich wären. Hier gibt es eine kleine Auswahl der beliebtesten Früchte Südamerikas die in Deutschland etwas schwieriger zu finden sind:

1. Die (echte) Guave

Diese tropische Frucht ist nur in den Wäldern Südamerikas zu finden und erfreut sich bei der einheimischen Bevölkerung an großer Beliebtheit. Der süße Geschmack und die hohe Menge an Vitamin C haben dazu geführt, dass die Frucht nun auch in anderen tropischen Teilen der Welt kultiviert wird und in den verschiedensten Formen verarbeitet wird.

Die Frucht kann roh verzehrt werden oder auch zu Säften oder Marmeladen verarbeitet werden. Auch in Deutschland wird die Frucht immer häufiger angeboten allerdings meistens nur in Form von Säften. Der Saft der Guave Frucht ist pink und ähnlich wie der einer Blutorange mit etwas mehr Süße.

2. Die Acai-Beeren

Ursprünglich kommt diese Frucht aus Brasilien und wird nicht nur dort als wahre Wunderbeere gefeiert. Die Frucht der sogenannten Kohlpalme soll nicht nur gut schmecken, sondern wird auch in vielen Diäten und sogar als Hautcreme verwendet. Nach der Ernte muss die Frucht innerhalb von 24 Stunden verarbeitet werden, sonst verdirbt sie.

Die Frucht kann zwar eingefroren werden, allerdings fällt durch die schnelle Verderblichkeit ein Transport von frischen Früchten nach Europa aus. In den vergangenen Jahren wurde die Beere immer beliebter und verdrängt die etablierten Anbieter nach und nach vom Markt. Tatsächlich steckt ein raffinierter Marketing-Coup hinter dem Erfolg der Beere. Ein Konglomerat bestehend aus Nahrungsmittelkonzernen, Agrarbetrieben und sogar Glücksspielanbietern war für den Erfolg der Acai-Beere hierzulande verantwortlich.

3. Die Guarana

Auch diese Frucht stammt aus dem Norden Brasiliens, wo sie von der indigenen Bevölkerung vermutlich seit Jahrhunderten konsumiert wird. Ihren Namen verdankt die Frucht dem Stamm der Guarani welche vermutlich als erste Menschen auf die Frucht aufmerksam wurden. Ein Hauptbestandteil der Frucht ist ein Koffein ähnlicher Stoff, welcher der Guarana neben der Süße auch noch einen leicht herben Ton verleiht, der unverwechselbar ist.

Die Frucht wird oft als Geschmack für Säfte, Kaugummis und andere Produkte in Brasilien verwendet, welche auch in Deutschland immer beliebter werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Sebastian

    Avocado ist schon das Highlight, die anderen eher unbekannt!

  2. 2
    Ramsauer Franz

    Am Besten schmecken diese, und ander Früchte in Südamerika. Man sollte nicht alles was es an Früchten, Beeren usw. gibt nach Europa liefern. Für den Anbau von Avocados erfolgt die Abholzung der Pinienwälder, und die Verseuchung der Böden mit Chemikalien und Pestizide.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!