Corona in Brasilien: Oberster Gerichtshof genehmigt Untersuchung gegen Bolsonaro – Update

bolso

Bolsonaro hat breite Kritik für seine Herangehensweise an das Coronavirus erhalten (Foto: Archiv)
Datum: 13. April 2021
Uhrzeit: 15:42 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In Brasilien hat der Oberste Gerichtshof eine Untersuchung des Kongresses hinsichtlich der Behandlung der Coronavirus-Pandemie durch Präsident Jair Messias Bolsonaro genehmigt. Nach Angaben aus Brasilia wird jedoch der Senat darüber entscheiden müssen, ob und wann sie stattfinden wird. Eine Untersuchung des Senats würde den Druck auf Bolsonaro erhöhen, der wegen der steigenden Zahl der Todesopfer in Brasilien unter Beschuss geraten ist (mehr als 350.000 und damit die zweithöchste Zahl der Welt hinter den Vereinigten Staaten).

Brasilien ist derzeit das globale Epizentrum des Virus mit täglichen Todesfällen von mehr als 4.000. Bolsonaro hat breite Kritik für seine Herangehensweise an das Coronavirus erhalten, das er als „kleine Grippe“ bezeichnet hat. Er hat Aufrufe von Gesundheitsexperten, Masken zu tragen, wiederholt ignoriert und den Einsatz von Eindämmungsmaßnahmen kritisiert. Bolsonaro selbst ist wütend über die Versuche, ihn belangen zu wollen und hat in den letzten Wochen den Gesetzgeber kritisiert.

Update, 28. April

Der brasilianische Kongress hat eine Untersuchung zum Umgang der Regierung mit der Coronavirus-Pandemie eingeleitet. Die vom Obersten Gerichtshof angeordnete offizielle Untersuchung wird von einer 18-köpfigen Senatskommission durchgeführt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    C.H. Sievers

    Es wurde auch dringend Zeit, dass gegen dieses zerstörerische Subjekt ermittelt wird.
    Allerdings, mehr als ein „Zeichen“ erwarte ich von dem ganzen „Zirkus“ nicht.
    Das wird vermutlich genau so laufen, wie in den USA gegen den ebenfalls Gesellschaftsordnung- und Staats- zersetzenden, Hr. Trump,…… leider!

  2. 2
    Harald

    Jetzt haben wir dann wenigstens einen Schuldigen für die Pandemie gefunden. Eine Hexenjagd auf einen ignorierten Presidenten. Von keinem Bundesland wurden seine Anweisungen befolgt und trotzdem wird er beschuldigt.

  3. 3
    Paul Landmesser

    Die meisten Gouverneure haben sich ja seinen Anweisungen widersetzt -Gott sei Dank-, aber das Problem sind halt seine nach wie vor Millionen an -Brett vor dem Kopf- hardcore Fans, die sich nach seinen Vorgaben (nicht impfen, kein Sicherheitsabstand, keine Masken) in der Öffentlichkeit verhalten und damit das Infektionstempo zusätzlich beschleunigen!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!