Brasilien: Plan zur Förderung einer kohlenstoffarmen Landwirtschaft

soja

Brasilien überholte USA als größten Sojabohnenproduzenten der Welt (Foto: Ministerio)
Datum: 21. April 2021
Uhrzeit: 17:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In Brasilien hat das Ministerium für Landwirtschaft, Viehzucht und Versorgung (Mapa) am Dienstag (20.) den Plan „ABC+ 2020-2030“ veröffentlicht. Dieser beschreibt die Strategien der Regierung zur Förderung einer kohlenstoffarmen Landwirtschaft im nächsten Jahrzehnt. Nach Angaben des Ministeriums besteht das Ziel darin, nachhaltige Lösungen für die Produktion vor Ort voranzutreiben und das Einkommen der ländlichen Erzeuger zu verbessern, wobei der Schwerpunkt auf der Bekämpfung des Klimawandels liegt.

Zu den Konzepten von „ABC +“ gehört der „Abordagem Integrada da Paisagem“ (AIP), der die integrierte Verwaltung von Landbesitz vorsieht. Das AIP fördert die effiziente Nutzung von Flächen, die für die landwirtschaftliche Produktion geeignet sind, sowie die durch das Forstgesetz festgelegte Regularisierung und Erhaltung der Umwelt. In den Bereichen der landwirtschaftlichen Nutzung zielt „ABC +“ darauf ab, die Wiederherstellung und Erhaltung der Boden-, Wasser- und Biodiversitätsqualität zu fördern, lokale Besonderheiten und regionale Kulturen zu bewerten und die Reihe der Mapa-Initiativen zur Förderung einer nachhaltigen landwirtschaftlichen Produktion zu erweitern.

Die zweite konzeptionelle Grundlage besteht aus einer Kombination von Anpassungs- und Minderungsmaßnahmen, um die Widerstandsfähigkeit der Produktion zu stärken und die Produktivität und Rentabilität in den vom Klimawandel am stärksten betroffenen Gebieten sicherzustellen. Für Ministerin Tereza Cristina muss die Regierung die Konzepte des Plans an kleine Produzenten weitergeben. „Wir stehen vor der Herausforderung, die ABC + -Produktivpraktiken an kleine ländliche Produzenten und Familienbauern weiterzugeben und Nachhaltigkeit in die vier Ecken unseres Brasiliens zu bringen.“ Laut Tereza Cristina wird das Erreichen der prognostizierten Ziele dem Sektor wirtschaftliches Wachstum bringen. „Wir bekräftigen die Bedeutung von ABC + für die Förderung des Wirtschaftswachstums. Schließlich halten sich die ländlichen Erzeuger an Praktiken mit geringen CO2-Emissionen, weil sie Effizienz und Einkommen und Erhaltung und Produktivität in Einklang bringen. “

Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums werden in zehn Jahren auf 52 Millionen Hektar des Landes kohlenstoffarme landwirtschaftliche Praktiken eingeführt. Das Gebiet ist eineinhalb Mal so groß wie Deutschland.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!