Gezielte Tötungen: FARC-Guerilleros werden ermordet – Update

farc

FARC ist politisch reintegriert (Foto: Archiv)
Datum: 29. April 2021
Uhrzeit: 11:29 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die kolumbianische Regierung hat 2016 ein Friedensabkommen mit den inzwischen demobilisierten Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) unterzeichnet und beendete damit die Rolle der Terror-Organisation in dem fast sechs Jahrzehnte andauernden Konflikt. Ein Großteil der Bevölkerung hat allerdings nicht vergessen, dass die linke sozialrevolutionäre Guerillabewegung Zehntausende von Menschen umgebracht hat. Fast täglich werden ehemalige FARC-Guerilleros ermordet, die inzwischen Führungsrollen in wirtschaftlichen Projekten eingenommen haben oder sich dem lukrativen Anbau von Koka, dem Hauptbestandteil von Kokain, widmen.

„Etwa 1.600 ehemalige FARC-Guerilleros werden bis Ende 2024 ermordet werden – wenn das derzeitige Niveau der gezielten Tötungen anhält“, teilte Kolumbiens Tribunal für Übergangsjustiz am Mittwoch (28.) mit. Laut der marxistischen „Fuerza Alternativa Revolucionaria del Común“, der politischen Partei die von demobilisierten FARC-Mitgliedern gegründet wurde, sind seit der Unterzeichnung des Friedensabkommens bisher 271 ehemalige Kämpfer getötet worden.

Update, 1. Mai 2021

Das ehemalige Sekretariat der nicht mehr existierenden Revolutionären Streitkräfte der kolumbianischen Volksarmee (FARC-EP) hat offiziell seine Verantwortung für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die während des bewaffneten Konflikts begangen wurden (insbesondere für die Geiselnahme) vor dem Tribunal für Übergangsjustiz (JEP) zugegeben.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Mark

    Wie du mir, so ich dir !

    • 1.1
      C.H. Sievers

      Venganza (Rache) mag zwar in dem einen oder anderen Fall, je nach Blickwinkel- und Richtung nachvollziehbar sein, ist aber insgesamt nicht zukunftsweisend- oder fähig und schon gar kein guter Ratgeber.
      Erzeugt nur weitere, neue und unnötige Gewalt und genau davon gibt’s in Lateinamerika mehr als genug.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.