„Sonhar Brasília“: Welttag der portugiesischen Sprache

brasil

Der Welttag der portugiesischen Sprache wurde im November 2019 von der UNESCO ins Leben gerufen und im vergangenen Jahr zum ersten Mal gefeiert (Foto: Gui Maia/Cultura RJ)
Datum: 05. Mai 2021
Uhrzeit: 15:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Mit der Veröffentlichung der Kinderpublikation „Sonhar Brasília“ (Traum/Träumen Brasília), die der Hauptstadt des südamerikanischen Landes gewidmet ist, wird in Brasilien am Mittwoch (5.) der Welttag der portugiesischen Sprache gefeiert. Der Start erfolgt im Rahmen einer Online-Veranstaltung um 15:00 Uhr Ortszeit, die von der Gemeinschaft der Länder mit portugiesischer Sprache (CPLP), der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), dem Camões-Institut, der Regierung des Bundesdistrikts und den Botschaften gefördert wird. Die Veranstaltung kann auf dem YouTube-Kanal der Unesco/Portugiesisch verfolgt werden, mit direkter Übertragung durch das CPLP-Portal. Der Welttag der portugiesischen Sprache wurde im November 2019 von der Unesco ins Leben gerufen und im vergangenen Jahr zum ersten Mal gefeiert.

Das Buch „Sonhar Brasília“ versammelt acht unveröffentlichte und illustrierte Texte, die von den sieben Botschaften der CPLP-Länder mit diplomatischer Vertretung in Brasilien – Angola, Kap Verde, Guinea-Bissau, Äquatorialguinea, Mosambik, Portugal und Osttimor – in Zusammenarbeit mit dem Exekutivsekretariat der CPLP, der Regierung des Bundesdistrikts, der Unesco in Brasilien und dem Portugiesischen Kulturzentrum (Camões) ausgewählt wurden. Die ausgewählten Texte stammen von João de Melo (Angola), Conceição Freitas (Brasilien), Vera Duarte (Kap Verde), Jorge Luís Mendes (Guinea-Bissau), Bienvenido Ebang Otogo Obono (Äquatorialguinea), Mia Couto (Mosambik), José Luís Peixoto (Portugal) und Tino Freitas (Brasilien/Osttimor), mit Illustrationen von Nelo Tumbula (Angola), Toninho Euzébio (Brasilien), Davide Luís Mendes (Guinea Bissau), Daniel Esteves Moreira (Portugal) und Mariano da Cruz Santa (Osttimor).

An der Eröffnungsveranstaltung der gemeinsamen Publikation nehmen die Direktorin und Repräsentantin der UNESCO in Brasilien, Marlova Noleto, der Exekutivsekretär des CPLP, Botschafter Francisco Ribeiro Telles, der Botschafter der Kapverden in Brasilien, José Pedro Máximo Chantre D’Oliveira und die Leiterin des Amtes für internationale Angelegenheiten der Bezirksregierung, Renata Zuquim, teil.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!