Galapagos-Inseln: Leonardo DiCaprio spendet 43 Millionen US-Dollar

galapagos

Die Galapagos-Inseln, 906 Kilometer westlich von Ecuador, sind ein UNESCO-Weltkulturerbe das weltweit für seine einzigartige Vielfalt an Pflanzen und Tieren bekannt ist (Foto: galapagos.gob)
Datum: 18. Mai 2021
Uhrzeit: 12:09 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Hollywood-Star Leonardo DiCaprio ist dafür bekannt, seinen Ruhm zu nutzen um das Bewusstsein für Umwelt und Natur zu schärfen. Der Titanic-Star hat nun zugesagt, dreiundvierzig Millionen US-Dollar zu spenden, um Schutzmaßnahmen auf den Galapagos-Inseln zu starten. Für die neueste Initiative hat er sich mit „Re:wild“ zusammengetan, wobei der Organisation neben dem Schauspieler auch renommierte Wissenschaftler angehören.

„Als ich zu den Galápagos-Inseln reiste, traf ich mich mit Paula Castaño und anderen Umwelthelden in Ecuador. Sie arbeiten tagein und tagaus daran, einen der unersetzlichsten Orte auf dem Planeten zu retten. Überall auf der Welt nimmt die Wildnis ab. Wir haben drei Viertel der Wildnisgebiete degradiert und mehr als eine Million Arten an den Rand des Aussterbens gebracht. Mehr als die Hälfte der verbleibenden Wildgebiete der Erde könnte in den nächsten Jahrzehnten verschwinden, wenn wir nicht entschlossen handeln“, so DiCaprio. „Die Umwelthelden, die der Planet braucht, sind bereits hier. Jetzt müssen wir uns alle der Herausforderung stellen und uns ihnen anschließen“, fügte er hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!