Vegane Lebensmittel: „NotCo“ tritt dem Einhorn-Club bei

vegan

"NotCo" ist ein chilenisches Food-Tech- Unternehmen, das pflanzliche Alternativen zu tierischen Lebensmitteln herstellt (Foto: NotCo)
Datum: 27. Juli 2021
Uhrzeit: 08:04 Uhr
Ressorts: Chile, Natur & Umwelt
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„NotCo“ ist ein chilenisches Food-Tech- Unternehmen, das pflanzliche Alternativen zu tierischen Lebensmitteln herstellt. „NotCo“ wurde 2015 gegründet und ist das am schnellsten wachsende Lebensmittelunternehmen Lateinamerikas. In seiner jüngsten Finanzierungsrunde hat das Unternehmen 235 Millionen US-Dollar eingenommen – unter anderem durch die Unterstützung der Sportler Lewis Hamilton und Roger Federer – und damit seine Bewertung auf 1,5 Milliarden US-Dollar erhöht. „NotCo“ – unterstützt von Jeff Bezos – produziert pflanzliche Milch, Burger, Fleisch und Eiscreme und plant, mit den neuen Mitteln nach Asien und Europa zu expandieren und neue Produkte für den nordamerikanischen Markt herzustellen.

„NotCo“ ist in sechs Ländern in Nord- und Südamerika tätig und plant auch weitere Investitionen in seine Technologie der künstlichen Intelligenz, die neue Kombinationen von Pflanzen erforscht um Nahrungsmittel auf Tierbasis zu replizieren. COVID-19 hat das Bewusstsein für die Kategorie der pflanzlichen Lebensmittel erhöht. Das Wachstum der Kategorie war enorm. Laut dem Marktforschungsunternehmen „PitchBook“ erreichen die Investitionen in pflanzliche Lebensmittel im Jahr 2020 etwa 1,7 Milliarden US-Dollar, fast dreimal so viel wie 2019. Der Markt für alternative Proteine wird in diesem Jahr fast acht Milliarden US-Dollar erreichen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!