Dominikanische Republik: Merengue-Legende Johnny Ventura gestorben

domrep

Der legendäre dominikanische Merengue-Sänger Juan de Dios "Johnny" Ventura ist am Mittwoch (28.) nach Angaben seiner Familie gestorben (Foto: Johnny Ventura)
Datum: 29. Juli 2021
Uhrzeit: 10:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der legendäre dominikanische Merengue-Sänger Juan de Dios Ventura Soriano „Johnny“ Ventura ist am Mittwoch (28.) gestorben. Der 81-jährige Johnny Ventura erlag laut einer Mitteilung seines Sohnes Jandy einem Herzinfarkt in der Stadt Santiago. Der dominikanische Präsident Luis Abinader kündigte eine dreitägige Trauer an und bezeichnete den Verstorbenen als einen der größten Sänger von Merengue. Der Gesangs- und Tanzstil stammt aus der Dominikanischen Republik und ist tief mit der nationalen Identität verwoben. „Heute empfindet jeder Dominikaner große Schmerzen“, so Abinader. „Heute trauert jeder von uns, aber wir sind sicher, dass sein künstlerisches Erbe von Generation zu Generation erhalten bleibt“, fügte das Staatsoberhaupt hinzu.

Ventura, der in den 1950er Jahren durch den Gewinn eines Radiowettbewerbs berühmt wurde, nahm in seiner mehr als fünf Jahrzehnte dauernden Karriere 105 Alben auf. Zu seinen Hits gehörten „Merenguero Hasta la Tambora“ und „Patacon Pisao“. Er hatte auch das Amt des Bürgermeisters der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, Santo Domingo, inne und war im Volksmund als „El Caballo Mayor“ bekannt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!