„Aeroméxico“ und „LATAM“ verlängern Codeshare-Abkommen in Peru

latam

Die "Latam Airlines Group" hat in der ersten Jahreshälfte einen zurechenbaren Nettoverlust von 1,2 Milliarden US-Dollar verzeichnet (Foto: Latinapress)
Datum: 18. August 2021
Uhrzeit: 07:10 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Aeroméxico“ und „LATAM“ haben ihre Verbindungen durch die Ausweitung ihrer Codeshare-Vereinbarungen gestärkt. Damit soll es Passagieren leichter gemacht werden, andere Ziele zu erreichen. Die neue Vereinbarung fügt fünfzehn Ziele in Peru hinzu, wodurch „Aeroméxico“ weitere Punkte in der Region erreicht: Arequipa, Ayacucho, Chiclayo, Cusco, Iquitos, Jaén, Jauja, Juliaca, Puerto Maldonado, Piura, Tacna, Tarapoto, Tumbes, Trujillo und Talara, die wiederum auch auf die von der mexikanischen Fluggesellschaft angebotenen Städte zugreifen können. Auf der anderen Seite wird „LATAM“ in der Lage sein, zweiundvierzig mexikanische Städte zu erreichen, alle nationale Ziele von „Aeromexico“. Zuvor hatte die Gruppe eine Vereinbarung mit „Interjet“ und vor der Einstellung des Betriebs dieser Fluggesellschaft fast keine Möglichkeit, andere Ziele zu erreichen.

„LATAM“ und „Aeroméxico“ gaben im November 2020 ihre Zusammenarbeit bekannt, wobei sie zunächst vierzehn Ziele in Kolumbien von Bogotá (BOG) und vierzig in Brasilien von São Paulo / Guarulhos (GRU) aus ausgewählt haben. Im Januar weiteten sie ihre Vereinbarungen zugunsten von „LATAM“ aus, um vom internationalen Flughafen Mexiko-Stadt aus Verbindungen nach Chicago, Denver, Houston, Las Vegas, Los Angeles, Miami, New York, Orlando, San Antonio, San Francisco und Seattle herzustellen. Sie werden von „Aeroméxico“ betrieben und können von der südamerikanischen Fluggesellschaft verkauft werden. In einer früheren Ankündigung gaben die LATAM-Gruppe und „Aeromexico“ bekannt, dass das nächste Land, das diesen Vorteil genießen wird, Chile sein wird, wo die südamerikanische Fluggesellschaft in fünfzehn Städten operiert. Die mexikanische Fluggesellschaft hat noch keine Vereinbarung über eine stärkere Präsenz in Ecuador, Bolivien, Paraguay und Uruguay getroffen.

Die Vorteile der Vereinigung sind das Sammeln von Meilen, die Vorabzuweisung von Sitzplätzen, registriertes Gepäck vom Abflugort bis zum Zielort und der Zugang zur VIP-Lounge an den Flughäfen von Lima, Bogotá, San Paulo und Mexiko für Club Premier Kunden Titanium, Platinum und Inhaber von American Express Aeroméxico Platinum und Santander Aeroméxico Infinite Karten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!