Wirtschaftskrise in Ecuador: Präsidentenflugzeug wird verkauft

presi

Per Dekret ordnete das Staatsoberhaupt den "sofortigen Beginn des Verkaufsprozesses für das Präsidentenflugzeug LEGACY EMB-135 BJ" an (Foto: Presidente)
Datum: 01. September 2021
Uhrzeit: 11:29 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Aufgrund der Wirtschaftskrise in Ecuador hat Präsident Guillermo Lasso den Verkauf eines der beiden Flugzeuge in seinen Diensten angeordnet. Nach seinen Worten sind „zwei Flugzeuge zu teuer für die öffentlichen Finanzen“. Per Dekret ordnete das Staatsoberhaupt den „sofortigen Beginn des Verkaufsprozesses für das Präsidentenflugzeug LEGACY EMB-135 BJ“ an. Neben diesem Flugzeug des brasilianischen Herstellers „Embraer“ verfügt die ecuadorianische Präsidentschaft über eine Falcon7X des französischen Herstellers „Dassault“. Lasso, ein 65-jähriger ehemaliger rechtsgerichteter Banker, hat im vergangenen Mai sein Amt antgetreten und bezeichnete eine „Rationalisierung der öffentlichen Ausgaben zum Ausgleich des Staatshaushalts“ als notwendig. Demnach werden unproduktive Vermögenswerte oder solche, deren Instandhaltung ineffizient oder unnötig ist, verkauft.

Das Nachbarland von Kolumbien und Peru hat ein Haushaltsdefizit von 4,813 Milliarden US-Dollar (4,63 Prozent des BIP), das sich durch die COVID-19-Katastrophe, die mehr als 32.000 Tote und eine halbe Million Menschenleben forderte, noch verschlimmert hat. Das Staatsoberhaupt wies auch darauf hin, dass die Kosten für den Unterhalt und den Betrieb der beiden Flugzeuge „für das Land unbequem sind“, in dem achtundvierzig Prozent Armut und Elend und dreißig Prozent Unterbeschäftigung und Arbeitslosigkeit herrschen. Die beiden Präsidentenflugzeuge waren während der Regierung des sozialistischen Präsidenten Rafael Correa (2007-2017) angeschafft worden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!