Kupferproduktion in Cile: Investitionen von einhundertfünfzig Milliarden US-Dollar

mine

Der Bergbau ist für viele Länder Lateinamerikas von entscheidender Bedeutung (Foto: barrick.gold.corporation)
Datum: 02. September 2021
Uhrzeit: 15:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Chile wird Investitionen in Höhe von rund einhundertfünfzig Milliarden US-Dollar benötigen, um die Kupferproduktion wie geplant bis 2050 auf neun Millionen Tonnen zu steigern. Dies ist Teil eines Plans, der sich stark auf die Verringerung des ökologischen Fußabdrucks der Industrie konzentriert. Der weltweit größte Kupferproduzent und zweitgrößte Lithium- und Molybdänproduzent hat am Dienstag (31. September) eine Nationale Bergbaupolitik (NMP) mit Zielvorgaben bis 2050 auf den Weg gebracht, um seine Führungsposition in der wettbewerbsfähigen Branche zu behaupten.

Laut Juan Carlos Jobet, Minister für Energie und Bergbau, plant das Nachbarland von Peru, Bolivien und Argentinienin in einer ersten Phase, bis 2030 die Marke von sieben Millionen Tonnen Kupfer pro Jahr zu erreichen, wobei 2028 mit 7,3 Millionen Tonnen ein neuer Rekord aufgestellt werden soll. Zu diesem Zweck hat Chile neunundvierzig Projekte für den Zeitraum 2020-2029 im Wert von mehr als vierundsiebzig Milliarden US-Dollar registriert. Siebzig Prozent dieses Plans müssen umsetzen werden, um das Ziel zu erreichen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!