Copa América 2021: Argentinien besiegt Brasilien 1:0. Ein Tor von Di Maria in der ersten Halbzeit entscheidet

bra-arg-2021

Argentinien konnte nach zahllosen Anläufen endlich wieder einen großen Titel gewinnen (Foto: Lucas Figueiredo/CBF)
Datum: 15. September 2021
Uhrzeit: 20:10 Uhr
Ressorts: Lateinamerika, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die 47. Ausgabe des größten kontinentalen Fußballturniers, organisiert von Brasilien, endete im Maracanã mit der Herausforderung zwischen den beiden stärksten Nationalmannschaften Südamerikas, Argentinien und Brasilien.

Ursprünglich zwischen Juni und Juli 2020 geplant, wurde der Wettbewerb aufgrund der Corona-Pandemie auf März 2021 verschoben. Die CONMEBOL verschob das Turnier dann jedoch sogar um ganze 12 Monate, um die nationalen Pokale und Meisterschaften 2019/20 zu beenden, die aufgrund des weltweiten Gesundheitsnotstands unvollständig blieben.

Im Finale, das am 10. Juli 2021 im Maracanã-Stadion ausgetragen wurde und von Fans, Presse und natürlich den führenden Buchmachern wie HAPPYBET aufmerksam verfolgt wurde, fand der Wettbewerb einen spannenden Abschluss.

Neben den Risiken und Fallstricken im Zusammenhang mit Covid-19, die die gesamte Veranstaltung geprägt haben, erwiesen sich die Teams von Anfang an als schwach und mit insgesamt schlechter Qualität. Auch die Bedingungen in den Stadien waren schwierig, vor allem die Spielfelder in Cuiabá, Brasilia, Goiania und Nilton Santos waren prekär.

Glücklicherweise war das Finale des Wettbewerbs nach einer schwachen und keineswegs aufregenden Vor- und Hauptrunde ein großes Finale. Es war das Spiel, von dem jeder geträumt hatte: ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden stärksten Nationalmannschaften Südamerikas, Brasilien und Argentinien. Abermals im Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro, aber dieses Mal mit insgesamt etwa 7.000 Zuschauern auf den Tribünen.

Das Finale gewann Argentinien mit 1:0 und feierte damit seinen 15. Erfolg beim kontinentalen Turnier des südamerikanischen Fußballs. Angel Di Marias Tor in der 22. Minute der ersten Halbzeit sicherte den lang ersehnten Titelgewinn.

Durch diesen Erfolg, der Argentinien seit 1993 fehlte, konnte das Team um Fußballstar Lionel Messi nun mit 15 Titeln wieder den Anschluss an Uruguay als Südamerikas erfolgreichster Nationalmannschaft herstellen. Zudem war es der erste Karrieretitel für Argentinien mit Kapitän Lionel Messi, der beste Torschütze mit vier Toren und bester Spieler des Turniers.

Copa América 2021: Argentinien auf dem Thron Südamerikas

Der Sieg brach wie bereits erwähnt eine 28-jährige Abstinenz und erlaubte Argentinien, endlich seinen größten Spieler Lionel Messi zu feiern, der nach 14 Jahren im Nationaldress endlich in den Farben der Weißblauen triumphieren konnte. Und dies vor allem im Stadion von Maracanã, wo Argentinien zuletzt 2014 das Finale gegen Deutschland verlor.

So konnte Argentinien dank Di Maria die 15. kontinentale Trophäe gewinnen und zugleich die seit 1998 andauernde brasilianische Siegesserie unterbrechen.

Chronik des Finales Argentinien gegen Brasilien bei der Copa América 2021

In Bezug auf die Aufstellungen gab es keine Neuigkeiten beim brasilianischen Team, lediglich Lodi ersetzte Alex Sandro und Paquetà Everton. Neuheiten hingegen im argentinischen Team, mit Romero im Zentrum einer kompakten Verteidigung, Montiel für Molina, Acuna für Tagliafico, Paredes für Rodriguez und Di Maria für Gonzalez.

Das Spiel nimmt erst in der 22. Minute Fahrt auf, als Argentinien schon beim ersten Versuch erfolgreich ist: eine Vorlage von De Paul für Di Maria, der mit Links kontrolliert und ihn mit einem weichen, spektakulären Ball zum 1:0 hinter Ederson köpft. Zwei weitere gefährliche Situationen von Di Maria und Messi folgen, während Brasilien nur mit einem harmlosen Versuch von Casemiro zu sehen ist. In der zweiten Halbzeit wird das Paar Richarlison/Paquetà vor Acuna ein paar Mal gefährlich. In der 53. Minute machte die VAR Review ein Abseitstor von Richarlison ungültig. Die Argentinier wechseln schliesslich zu einer Fünferverteidigung, die den Brasilianer am Ende keinen Raum mehr lässt.

Argentinien gewinnt verdient – ein 28-jähriges Warten ist beendet und ein ganzes Land triumphiert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.