Mexikanischer Bundesstaat Sonora genehmigt die gleichgeschlechtliche Ehe

homo

Die Abgeordneten der Legislative von Sonora, einem großen Bundesstaat im Norden des Landes (an Arizona und New Mexico in den Vereinigten Staaten grenzend), billigten die Gesetzesänderung mit 26 Ja- und sieben Nein-Stimmen (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 24. September 2021
Uhrzeit: 07:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Der Kongress des mexikanischen Bundesstaates Sonora hat am Donnerstag (23.) für die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe gestimmt. Damit habeen etwa drei Viertel der Regionen des Landes diese Praxis legalisiert (23 von 32). Die Abgeordneten der Legislative von Sonora, einem großen Bundesstaat im Norden des Landes (an Arizona und New Mexico in den Vereinigten Staaten grenzend), billigten die Gesetzesänderung mit 26 Ja- und sieben Nein-Stimmen. Am Mittwoch (22.) stimmte auch der zentrale Bundesstaat Queretaro, der lange Zeit als einer der konservativsten des Landes galt, dem Gesetz über die gleichgeschlechtliche Ehe zu.

Seit Mexiko-Stadt 2009 als erste Region die gleichgeschlechtliche Ehe legalisierte, hat sich der Druck für die Gleichstellung von Ehe und LGBT-Rechten verstärkt. Der linksgerichtete Präsident Andres Manuel Lopez Obrador hat sich bemüht, sozial konservative Wähler nicht zu verprellen, aber viele Aktivisten seiner Nationalen Regenerationsbewegung (MORENA) sind überzeugte Anhänger sozial liberaler Anliegen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!