Diese lateinamerikanischen Fußballspieler treffen in der Champions League aufeinander

messi-psg

Argentinies Superstar Lionel Messi will nun mit Paris St. Germain die Königsklasse gewinnen (Foto: C.Gavelle/PSG)
Datum: 27. September 2021
Uhrzeit: 17:53 Uhr
Ressorts: Lateinamerika, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zum Ende des Septembers lässt es die UEFA Champions League nochmal krachen. Nach einem ersten Spieltag der Gruppenphase, welcher es bereits in sich hatte, steht nun der zweite Spieltag an. Doch wo lässt sich die Champions League im TV überhaupt verfolgen? Fußball-liveticker.eu gilt in dieser Hinsicht als aussichtsreiche Adresse. Doch welche lateinamerikanischen Stars werden in der Königsklasse aufeinandertreffen? Gerade aus Argentinien, Brasilien oder Uruguay sind nämlich sehr interessante Spieler mit dabei!

Der begehrte Henkelpott – diesmal in den Händen eines lateinamerikanischen Stars?

Sie werden auf Top-Stars stoßen, wenn Sie den Fernseher bzw. heutzutage eher das Internet und entsprechende Live Stream für die UEFA Champions League anwerfen. FußballLivestreams.de wird Ihnen in dieser Hinsicht weiterhelfen. Juventus-Chelsea, PSG-Manchester City, Real Madrid-Sheriff und Milan-Atlético Madrid – das sind zweifelsohne die Top-Duelle dieses Spieltags. Lionel Messi trifft im Zuge dessen beispielsweise auf seinen Ex-Trainer und Mentor Pep Guardiola.

Apropos Messi: besonders wird dieser Spieltag unter anderem durch diverse lateinamerikanische Stars, die auf dem Feld aufeinandertreffen werden. Was die Champions League zu bieten hat? FußballheuteimTV.de wird Ihnen zunächst verraten, wo Sie was verfolgen können. Es sind zahlreiche lateinamerikanische Stars, welche die Königsklasse so sehenswert machen.

Fussball-Stars aus Lateinamerika in der Königsklasse

#1: Alisson Becker (FC Liverpool)
Der Welttorhüter von 2019 gewann mit dem FC Liverpool bereits die Champions League, die englische Liga und die Klub-WM. In dieser Spielzeit soll vor allem in der Königsklasse wieder mehr für die Reds herausspringen, zumal man in der Premier League mit Man City, Man United und Chelsea hochkarätige Konkurrenten zu haben scheint. Der Nationaltorhüter Brasiliens wird jedenfalls Teil der Duelle sein. Im Übrigen sprach der Vater des 28-Jährigen, der aus Novo Hamburgo (Brasilien stammt), noch deutsch. Alisson selbst beherrscht die Sprache jedoch nicht.

#2: José María Giménez (Atlético Madrid)
Etwas unter dem Radar wird womöglich José María Giménez sein und bleiben, was aber nicht an seiner Qualität liegt, sondern eher daran, dass er als Innenverteidiger bei Atlético Madrid unter Vertrag steht und Verteidiger im Vergleich zu Angreifern nicht allzu viel Aufmerksamkeit bekommen. Dabei ist der Nationalverteidiger Uruguays ein wichtiger Mann für Cheftrainer Simeone. UEFA Super Cup, UEFA Europa League, Supercup und die spanische Meisterschaft gleich doppelt – all das steht im Trophäenschrank des Verteidigers. Die Königsklasse fehlt allerdings noch – gleich zwei Mal scheiterte der 26-Jährige im Finale.

#3: Federico Valverde (Real Madrid)
Der 23-jährige Mittelfeldspieler hat sich schnell in die Herzen jeglicher Blancos gespielt. Der Nationalspieler Uruguays wird es im Trikot von Real Madrid mit Sheriff Tiraspol zu tun bekommen. Die Königlichen sind favorisiert, doch bekanntlich sind solche Spiele immer die schwersten. La Liga, die Supercopa in Spanien, aber auch die FIFA-Klub-WM konnte Valverde mit Madrid schon gewinnen. Auch er würde die Königsklasse natürlich gern sein Eigen nennen.

#4: Casemiro (Real Madrid)
Haben Sie Ihre Prognosen und Vorhersagen für die Champions League bereits getätigt? Fußballprognose.de kann als Ratgeber fungieren. Beim Spiel der Königlichen gegen Tiraspol wird sich ein Außenseiter-Tipp wohl besonders empfehlen. Zu verhindern wissen wird das Casemiro, welcher die Defensive der Blancos nun schon seit einer ganzen Weile zusammenhält. Der 29-Jährige gewann mit den Königlichen bereits alles: La Liga, Copa del Rey, Supercopa, UEFA Supercup, FIFA Club World Cup und die UEFA Champions League gleich vierfach. Weiterhin wird er es den Gegnern aber nicht einfach machen wollen.

#5: Lautaro Martínez (Inter Mailand)
Der 24-Jährige bringt argentinisches Flair in die UEFA Champions League. Seit 2018 steht der Stürmer bei Inter Mailand unter Vertrag. 2018 war es auch, als Martínez erstmals für die Nationalmannschaft Argentiniens auflief. 31 Spiele – 15 Tore, so die vorzeigbare Bilanz von Martínez im September 2021. Mit Inter konnte er bereits die Serie A gewinnen, doch natürlich will der begehrte und begabte Stürmer mehr. Nach der Niederlage gegen Real Madrid wird man auswärts in Donezk antreten – keine zu unterschätzende Partie.

#6: Paulo Dybala (Juventus Turin)
Juventus Turin trifft auf die Blues aus London und er ist dabei: Paulo Dybala.
Seit 2015 geht Dybala im Trikot der Albiceleste auf Torejagd. Seit der Saison 15/16 läuft Dybala für Juventus Turin auf, nachdem er von Palermo losgeeist wurde. In 258 Einsätzen traf er 102-mal; so gestaltete sich jedenfalls die Bilanz des 27-Jährigen im September 2021. Die Nummer 10 von Juventus wird nun auch gegen London treffen wollen. Thomas Tuchel wird demnach gewarnt sein.

#7: Gabriel Jesus
Seit 2017 steht Gabriel Jesus bei Manchester City unter Vertrag. Dort hat er keine leichte Aufgabe, indem er Sergio Agüero ersetzen muss und im Sturmzentrum für Tore sorgen soll. Die Dienste des Brasilianers werden mehr denn je gefragt sein, denn im „Plastico“ wird Jesus mit Guardiola und Co. auf Paris Saint Germain, Messi, Neymar, Mbappé und Co. treffen. Mit Brasilien gewann er 2019 die Copa America, 2016 die olympische Goldmedaille mit dem U23-Team. In England gewann Jesus mit Guardiola bereits alles, sodass nun nur noch die Königsklasse im Profil des Angreifers fehlt.

#8: Neymar
Auf ihn freuen sich die lateinamerikanischen Fans in der Champions natürlich besonders: Neymar dos Santos Jr. Mit dem FC Barcelona gewann das brasilianische Wunderkind bereits alles, was es zu gewinnen gibt. Nun soll der zweite Henkelpott mit Paris Saint-Germain folgen. Gegen Manchester City werden alle Augen auch auf ihn gerichtet sein. Die vergangene Spielzeit hatte Neymar mit 17 Treffern in 31 Einsätzen für PSG abgeschlossen.

#9: Lionel Messi
Noch ist La Pulga noch nicht bei PSG angekommen, doch gegen Manchester City wird Mauricio Pochettino schon auf seinen Landsmann vertrauen müssen. Gegen eines der besten Teams der Welt muss PSG mit Sicherheit alles geben, um in der Königsklasse auf Kurs zu sein. Lionel Messi trifft dabei unter anderem auf Gabriel Jesus.

Fazit

Nun wissen Sie also Bescheid, wenn es um südamerikanische Stars in der Champions League geht. Vergessen Sie nicht, Ihre Lieblingsmannschaften in dieser Saison anzufeuern!

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!