Panamakanal kündigt Investition von zweiunddreißig Milliarden US-Dollar an

panama-kanal

Der Panama-Kanal verbindet mehr als 140 Seewege und 1.700 Häfen in 160 atlantischen und pazifischen Ländern (Foto: elcanaldepanama)
Datum: 28. September 2021
Uhrzeit: 08:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Panamakanal wird in den nächsten zehn Jahren ein Portfolio von Investitionen und Projekten im Wert von fast zweiunddreißig Milliarden US-Dollar durchführen. Nach Angaben der Betreiberbehörde soll damit die langfristige Nachhaltigkeit des Unternehmens gestärkt, seine Wettbewerbsfähigkeit verbessert und zum Wirtschaftswachstum des zentralamerikanischen Landes beigetragen werden. Dieser Investitionsplan, der den Beitrag der Arbeitnehmer hervorhebt, umfasst die Umsetzung des Dekarbonisierungsprogramms im Betrieb und Wasserprojekte, letztere zur Wasserversorgung der Bevölkerung des Landes und den Betrieb der Eisenbahn. Dazu gehört auch die digitale Transformation durch die Einbindung neuer Informationstechnologien zur Rationalisierung von Prozessen. Im vergangenen März hatten die Behörden mitgeteilt, bis zum Jahr 2030 kohlenstoffneutral zu werden, was im Einklang mit den globalen Verpflichtungen steht, die von Organisationen wie den Vereinten Nationen und der Weltschifffahrtsorganisation festgelegt wurden.

Die Organisation ist bestrebt, durch konkrete Maßnahmen wie die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen, die Konsolidierung ihrer Einrichtungen zur Minimierung der Auswirkungen des durch die Mobilisierung und Versetzung von Mitarbeitern an verschiedene Standorte verursachten CO2-Fußabdrucks und die Bindung von CO2 durch die effiziente Bewirtschaftung der Waldgebiete im Wassereinzugsgebiet Kohlenstoffneutralität in ihrer Tätigkeit zu erreichen. Im Rahmen dieses Ziels wurde bei den zuständigen Behörden der Erwerb von rund achttausend Hektar in dieser Region beantragt, um die Programme zum Schutz der Umwelt und zur nachhaltigen Entwicklung des Beckens auszuweiten. Darüber hinaus soll der Fuhrpark auf Elektrofahrzeuge und die schwimmende Ausrüstung auf Hybridantrieb umgestellt werden. Für diese Initiative will der Panamakanal in den nächsten zehn Jahren zwischen fünfhundert Millionen und 1,5 Milliarden US-Dollar aufwenden.

Dem Bericht zufolge besteht der andere Schlüssel zur Nachhaltigkeit des Kanals darin, die Verfügbarkeit von Wasser für die Bevölkerung und den Betrieb der Wasserstraße sicherzustellen, da die Klimaschwankungen der letzten zehn Jahre das Einzugsgebiet des Kanals beeinträchtigt haben. Mit diesem Ziel vor Augen treibt der Panamakanal ein Wasserprogramm voran, das bis zu seiner Inbetriebnahme im Jahr 2028 Investitionen in Höhe von 1,9 Milliarden US-Dollar vorsieht. Im Hinblick auf die digitale Transformation ist geplant, fünfhundert Millionen US-Dollar für Projekte bereitzustellen, die Technologien, Informationen und Datenmanagement einbeziehen, um die Kapazität der aktuellen Anlage der interozeanischen Wasserstraße zu maximieren.

Darüber hinaus sind Investitionen in Höhe von 2,4 Milliarden US-Dollar für die Erneuerung von Ausrüstungen wie Schleppern und die Modernisierung von Einrichtungen wie den Wasseraufbereitungsanlagen und Dämmen des Kanals vorgesehen. Die Investition umfasst auch die Verlagerung und Modernisierung von Einrichtungen, um den Betrieb zu konsolidieren und den CO2-Fußabdruck zu minimieren, der durch die Interaktion, die Mobilisierung und den Umzug von mehr als neuntausend Mitarbeitern entsteht. Bis 2030 plant der Kanal, rund 2,8 Milliarden US-Dollar für die regelmäßige Wartung seiner Anlagen auszugeben, wenn man bedenkt, dass die Panamax-Schleusen im nächsten Jahrzehnt mehr als einhundertzehn Jahre in Betrieb sein werden. Diese Investitionen umfassen das Ausbaggern der Fahrrinnen, die Instandhaltung der schwimmenden und rollenden Geräte sowie der elektrischen Anlagen, die den Betrieb sicherstellen.

In den nächsten zehn Jahren soll der Kanal direkte Beiträge zum Staatshaushalt in Höhe von etwa 21,5 Milliarden US-Dollar leisten. Auf diese Weise wird die Wasserstraße ihrer verfassungsmäßigen Verantwortung für einen sicheren, kontinuierlichen, effizienten und rentablen Betrieb gerecht und fördert das Wachstum und die Chancen des Landes. In den ersten zwanzig Jahren der panamaischen Verwaltung hat der Kanal 18,642 Milliarden US-Dollar eingebracht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!