Zustimmung zur gleichberechtigten Ehe in Chile schreitet voran

ehe-gleich-alle-lateinamerika

Das Gesetz zur "Gleichehe" in Chile befindet sich seit 2017 im Gesetzgebungsverfahren, als es von der ehemaligen Präsidentin Michelle Bachelet dem Kongress vorgelegt wurde (Fotos: iguales)
Datum: 13. Oktober 2021
Uhrzeit: 18:19 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Zustimmung zur gleichberechtigten Ehe in Chile schreitet mit einem weiteren Sieg in der Abgeordnetenkammer voran. Die Verfassungskommission des chilenischen Abgeordnetenhauses hat dem Gesetzentwurf mit zehn Ja-Stimmen grünes Licht erteilt, der damit an die Finanzkommission geht – bevor er zum dritten Verfassungsverfahren ins Plenum des Unterhauses einzieht. Während des letzten Tages der Diskussion über den Gesetzentwurf haben die Abgeordneten im Ausschuss die Abstammung von Kindern aus gleichgeschlechtlichen Ehen angesprochen, während die Pflichten der Eltern gegenüber ihren Kindern und die Reihenfolge der Nachnamen ebenfalls diskutiert wurden.

Die Initiative, die von Präsident Sebastián Piñera als dringlich eingestuft wurde, war von diesem Ausschuss bereits im Allgemeinen gebilligt worden, nachdem der Senat den Gesetzentwurf im Besonderen im Juli gebilligt hatte, das erste verfassungsrechtliche Verfahren, das diese Initiative seit ihrer Einbringung in den Kongress durchlaufen hat. Der Gesetzentwurf hebt die Unterscheidung zwischen Mann und Frau als alleinige Bestandteile der Ehe auf und ersetzt „Eltern“ anstelle von Vater und Mutter, so dass auch gleichgeschlechtliche Paare als Eltern auftreten können. Diese neue Gesetzgebung erkennt auch im Ausland geschlossene gleichgeschlechtliche Ehen an.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.