El Salvador: Umweltfreundlicheres Mining von Kryptowährungen

bit

Der legale Umlauf von Bitcoin hat positive Auswirkungen auf die Wirtschaft (Foto: presidencia.gob.sv)
Datum: 16. Oktober 2021
Uhrzeit: 14:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

El Salvadors sich entwickelndes Experiment als Erstanwender der Kryptowährung Bitcoin könnte zunehmend durch neue Ströme erneuerbarer Energie angetrieben werden. Dies gab der Leiter der Wasserkraftkommission des zentralamerikanischen Landes am Freitag (15.) gegenüber Reportern bekannt. Das energieintensive „Mining“ von Kryptowährungen wird von Computern durchgeführt und ist bei Umweltschützern in die Kritik geraten, da es eine große Quelle für die Nachfrage nach Strom ist, der hauptsächlich aus fossilen Brennstoffen stammt. Letzten Monat wurde El Salvador das erste Land der Welt, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel neben dem US-Dollar einführte, der jahrelang als einzige offizielle Währung des Landes diente.

Daniel Alvarez, Präsident der staatlichen „Lempa River Hydroelectric Executive Commission“ (CEL) erklärte, El Salvador habe das Potenzial, Strom durch Wasserkraft-, Solar-, Wind- und Gezeitenkraftprojekte zu erzeugen. „Die Möglichkeiten sind hier endlos, es geht nur um den Willen und darum, dass wir die Mittel und die Fähigkeit haben, diese Projekte zu starten“, so Alvarez. Die salvadorianische Regierung hat im September damit begonnen, geothermische Energie für das Bitcoin-Mining aus einer Anlage am Fuße des Vulkans Tecapa (einhundertsechs Kilometer östlich der Hauptstadt) zu nutzen, die einem Unternehmen gehört, das Teil der „CEL“ ist.

Die Anlage erzeugt etwa einhundertzwei Megawatt und die Regierung plant, im nächsten Jahr weitere fünf Megawatt hinzuzufügen. Zurzeit sind 1,5 Megawatt für Bitcoin vorgesehen. Neben der Anlage haben Beamte einen Raum in einem Schiffscontainer eingerichtet, in dem dreihundert Computer untergebracht sind, die Transaktionen mit Kryptowährungen verarbeiten. Das Tecapa-Kraftwerk und ein weiteres geothermisches Kraftwerk im Nordwesten El Salvadors liefern nach Angaben der Behörden zwischen dreiundzwanzig und vierundzwanzig Prozent des nationalen Stromnetzes.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!