„Codelco“: Starker Anstieg des kumulierten Gewinns

cat

Chiles staatlicher Kupferproduzent "Codelco" ist der größte Kupferproduzent der Welt (Foto: Codelco)
Datum: 30. Oktober 2021
Uhrzeit: 14:42 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Chiles staatlicher Kupferproduzent „Codelco“ ist der größte Kupferproduzent der Welt. Der Konzern meldete am Freitag (29.) einen starken Anstieg seines kumulierten Gewinns auf 5,249 Milliarden US-Dollar im September, unterstützt durch einen soliden Anstieg der weltweiten Kupferpreise. Das Unternehmen, das seine gesamten Gewinne an den Staat abführt, gab an, dass seine eigene Produktion zwischen Januar und September im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf 1,185 Millionen Tonnen gestiegen ist. Das Finanzergebnis resultiert „auf die starken Auswirkungen des Anstiegs des durchschnittlichen Kupferpreises sowie auf eine größere Menge an verkauftem eigenen Kupfer“.

Im gleichen Zeitraum des Jahres 2020 erzielte das Bergbauunternehmen Überschüsse in Höhe von 1,124 Milliarden US-Dollar. Die Werte des roten Metalls haben in diesem Jahr einen soliden Aufschwung erlebt und sogar Rekordhöhen erreicht, was auf die guten Erwartungen hinsichtlich der weltweiten wirtschaftlichen Erholung nach der Coronavirus-Pandemie zurückzuführen ist. Die Eigenproduktion lag um zwanzigtausend Tonnen höher als im Vorjahreszeitraum, obwohl die Arbeiter der Andina-Abteilung zwischen August und September gestreikt hatten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    th

    rubrik sollte CHILE sein, nicht Peru

    • 1.1
      Redaktion

      Besten Dank für die Info!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!