Gesetzentwurf in Uruguay erlaubt Haustiere in Gebäuden

opfer

Laut Juan Moreno, Abgeordneter der Colorado-Partei, basiert sein Vorschlag auf der Bedeutung und dem Wert, den Haustiere für die Menschen haben (Foto: Latinapress)
Datum: 09. November 2021
Uhrzeit: 18:29 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein uruguayischer Kongressabgeordneter hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der garantiert, dass jeder Mieter ein Haustier in seiner Wohnung halten kann. Zu diesem Zweck wird vorgeschlagen, einen Artikel in das Gesetz über den Schutz, das Wohlergehen und den Besitz von Tieren (Gesetz Nr. 18471 von 2009) aufzunehmen. Laut Juan Moreno, Abgeordneter der Colorado-Partei, basiert sein Vorschlag auf „der Bedeutung und dem Wert, den Haustiere für die Menschen haben“. In dem Artikel wird vorgeschlagen, die Klauseln von Mietverträgen dementsprechend zu ändern und ein etwaiges Verbot für nichtig zu erklären. Um jedoch eine Genehmigung für das Halten eines Haustiers zu erhalten – wenn das Gesetz verabschiedet wird – müssen die Tiere im Nationalen Register für Haustiere (RENAC) eingetragen sein.

Laut Moreno zielt das Gesetz darauf ab, „sowohl das Recht auf Eigentum an Immobilien als auch das Recht auf Eigentum an Gütern in ausgewogener Weise zu schützen, wobei der Schwerpunkt auf diesem neuen Konzept der Koexistenz liegt, das uns die verantwortungsvolle Tierhaltung auferlegt“. Der Vorschlag wird voraussichtlich im Jahr 2022 von der Sonderkommission für verantwortungsvolle Tierhaltung und Tierschutz des Repräsentantenhauses analysiert werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!