Brasiliens Inflation beschleunigt sich im Oktober auf den höchsten Stand seit 2002

kauf

Die brasilianische Inflation beschleunigte sich zwischen September und Oktober auf 1,25 Prozen und erreichte damit im zehnten Monat des Jahres den höchsten Stand seit 2002 (Foto: ruagrande-fluxo)
Datum: 10. November 2021
Uhrzeit: 19:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Inflation beschleunigte sich zwischen September und Oktober auf 1,25 Prozent und erreichte damit im zehnten Monat des Jahres den höchsten Stand seit 2002. Dies gab das brasilianische Institut für Geographie und Statistik (Ibge) am Mittwochnachmittag (10.) Ortszeit bekannt. In diesem Jahr betrug der Preisanstieg bisher 8,24 Prozent, während die Veränderung gegenüber dem Vorjahr mit einem Anstieg von 10,67 Prozent weiterhin im zweistelligen Bereich liegt. Der Wert von 1,25 Prozent gegenüber dem Vormonat steht im Gegensatz zum Oktober 2020, als die Preise um 0,86 Prozent stiegen.

Der Preisanstieg im größten Land Südamerikas ist darauf zurückzuführen, dass alle vom „Ibge“ untersuchten Produkt- und Dienstleistungsgruppen im Oktober einen Inflationsdruck verzeichneten. Unter anderem sticht der Verkehrssektor mit einer Inflation von 2,62 Prozent hervor, die hauptsächlich auf die höheren Preise für Kraftstoffe, insbesondere für Benzin, zurückzuführen ist. Die Kosten für Sprit sind in diesem Jahr bisher um 38,3 Prozent gestiegen. Neben Benzin stiegen auch die Preise für Diesel (5,77 Prozent), Ethanol (3,54 Prozent) und Gas (0,84 Prozent).

Doch nicht nur im Verkehrsbereich kam es zu Preissteigerungen. Nahrungsmittel und Getränke stiegen um 1,17 Prozent, während der Wohnungs-Sektor einen Anstieg von 1,04 Prozent verzeichnete, der auf den Anstieg der Strompreise zurückzuführen ist.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!