Doppelmord in Paraguay: Stradivari-Diebstahl als Motiv

mord-2

Der aus Deutschland stammende Archäologe Bernard Raymond Von Bredow und seine Tochter sind am 22. Oktober in ihrem Haus in Areguá in Paraguay ermordet aufgefunden worden (Foto: Archiv)
Datum: 11. November 2021
Uhrzeit: 12:34 Uhr
Ressorts: Panorama, Paraguay
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Drei Deutsche sind in Paraguay im Zusammenhang mit dem Mord an einem Archäologen und seiner Tochter festgenommen worden. Die Polizei geht davon aus, dass die Tat mit dem Diebstahl seltener Stradivari-Geigen zusammenhängt. Die Leichen von Bernard Raymond Von Bredow (62) und seiner Tochter Loreena (14) wurden am 22. Oktober mit Schusswunden in ihrem Haus in Aregua, östlich der Hauptstadt Asuncion, gefunden. „Die deutschen Staatsbürger Volker Grannass (58), Yves Asriel Spartacus Steinmetz (60) und Stephen Jorg Messing Darchinger (51) wurden als Verdächtige festgenommen“, so der Leiter der polizeilichen Ermittlungen Hugo Grance.

„Um ein solches Verbrechen zu begehen und einen so brutalen Mord durchzuführen, müssen sie die Opfer gekannt haben. Wir haben eine Menge Beweise gefunden“, erklärte Generalstaatsanwältin Lorena Ledesma. Die Morde scheinen nach ihren Worten im Zusammenhang mit dem Diebstahl von Stradivari-Geigen zu stehen. Demnach waren die Mörder „auf der Suche nach Echtheitszertifikaten“, die sie zum Verkauf der Instrumente verwenden konnten.

Antonio Stradivari gilt als der bedeutendste Geigenbaumeister. Eine seiner Geigen wurde 2011 für den Rekordpreis von 13,1 Millionen US-Dollar verkauft. Von Bredow war in Europa als Experte für die Restaurierung von Musikinstrumenten bekannt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!