Illegale Abholzung: Brasilien will SpaceX-Technologie nutzen

twitter

Elon Musk und der brasilianische Kommunikationsminister Fabio Faria haben sich am Dienstag (16.) getroffen und über eine mögliche Partnerschaft diskutiert (Fotos: fabiofaria)
Datum: 17. November 2021
Uhrzeit: 12:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Elon Musk und der brasilianische Kommunikationsminister Fabio Faria haben sich am Dienstag (16.) getroffen und über eine mögliche Partnerschaft diskutiert. Die brasilianische Regierung will möglicherweise die SpaceX-Technologie nutzen, um Schulen in ländlichen Gebieten mit Internet zu versorgen und die illegale Abholzung einzudämmen. Laut einer Erklärung aus Brasilia haben beide darüber gesprochen, wie SpaceX und Starlink, ein von dem Unternehmen angebotener Satelliten-Breitbanddienst, dabei helfen könnten, den Amazonas-Regenwald auf illegale Abholzung zu überwachen und gleichzeitig Internetverbindungen für abgelegene Schulen und Gesundheitszentren bereitzustellen. Brasilien hat auf dem Klimagipfel der Vereinten Nationen in Glasgow „COP 26“ einen Vorstoß unternommen, um zu zeigen, dass es die Verantwortung für das Amazonasgebiet verstärkt hat und versprochen die illegale Abholzung bis 2028 zu beenden, zwei Jahre früher als geplant.

„Wir arbeiten daran, diese wichtige Partnerschaft zwischen der brasilianischen Regierung und SpaceX zu besiegeln“, so Faria laut der Erklärung. „Unser Ziel ist es, Internet in ländliche Gebiete und abgelegene Orte zu bringen und zusätzlich dabei zu helfen, Brände und illegale Abholzung im Amazonas-Regenwald zu kontrollieren“. „Mit einer besseren Konnektivität können wir dazu beitragen, den Erhalt des Amazonas zu sichern“, bekräftigte Musk.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!