Fliegen mit Bitcoin: Kryptowährungen für Privatreisen in Lateinamerika

homo

Flapz ist die erste digitale Palttform für Privatflüge in Lateinamerika (Foto: Flapz)
Datum: 24. November 2021
Uhrzeit: 11:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der in Kolumbien ansässige Marktplatz für private Luftfahrt „Flapz“ hat Anfang November angekündigt, dass er Kryptowährungen für die Buchung von Geschäftsflügen und Zusatzprodukten akzeptieren wird. Seit der Ankündigung hat das Unternehmen im November bereits mehr als 350 Millionen COL$ (etwa 89.200 US-Dollar) an Kryptowährungszahlungen gesammelt, teilte der CEO der digitalen Plattform, Ionatan Galeano, in einem Interview mit. „Flapz“ ist derzeit in Kolumbien, Chile und Israel tätig und hat Pläne zur Eröffnung von Geschäften in Peru und Argentinien angekündigt. Das Flapz-System ermöglicht es, Buchungen nahezu in Echtzeit vollständig online vorzunehmen. Abonnenten können Flüge mit mehr als zweihundertfünfzig Flugzeugen – vom Hubschrauber bis zum Geschäftsreiseflugzeug – suchen, vergleichen und buchen.

Sein Kryptowährungs-Zahlungsdienst wird über eine Partnerschaft mit „QuickiPay“, dem Online-Zahlungsgateway, angeboten, das versucht, Menschen ohne Zugang zum Finanzsystem auf der ganzen Welt durch verschiedene Zahlungsmethoden zu unterstützen: Bargeld, Banküberweisung, Kryptowährungen, Kreditkarten und Debitkarten. „So wie Flapz allen Nutzern, die einen Lufttransport benötigen, die private Luftfahrt ermöglicht, hilft QuikiPay Käufern und Verkäufern von Waren und Dienstleistungen, ein einziges Zahlungssystem einfach und ortsunabhängig zu nutzen. Dabei stützen wir uns auf verschiedene Zahlungsmethoden, bei denen wir die Blockchain-Technologie nutzen, um einen effizienten Service zu bieten“, erklärt Chris V. Schwarzenbach, COO der Finanzholding „IBBA Group“, zu der „QuickiPay“ gehört.

Die Möglichkeit, Executive-Flüge mit Kryptowährungen zu bezahlen, ist ein wachsender Trend auf den großen Märkten der Welt, insbesondere in den Vereinigten Staaten. Einige Betreiber haben berichtet, dass fast fünfzig Prozent ihres Umsatzes aus dieser Art von Transaktionen stammen. Aufgrund seines wachsenden Innovations- und Technologie-Ökosystems verfügt Lateinamerika auch in diesem Segment über ein großes Potenzial.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.