Kaffeeexporte aus Honduras steigen um einhundertzweiundsiebzig Prozent

kaffee

Die honduranische Ernte, wie auch die der mittelamerikanischen Nachbarländer und des Arabica-produzierenden Nachbarlandes Mexiko, findet jedes Jahr von Oktober bis September statt (Foto: Instituto Hondureño del Café)
Datum: 03. Dezember 2021
Uhrzeit: 11:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die honduranischen Kaffeeexporte der Ernte 2021-2022 sind im November um 172,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Nach Angaben des „Instituto Hondureño del Café“ (IHCAFE) ist der Anstieg auf die Verfügbarkeit der Bohne aus der letzten Ernte und die weltweite Nachfrage zurückzuführen. Die Verkäufe des größten zentralamerikanischen Exporteurs erreichten im November 151.500 60-Kilo-Säcke, verglichen mit 55.500 Einheiten in der vorangegangenen Ernte, so die vorläufigen Zahlen der Marketingabteilung von „IHCAFE“.

„Die Ergebnisse sind hauptsächlich ein Produkt des Übertrags aus der Ernte 2020-2021 und der Nachfrage auf dem Weltmarkt“, so IHCAFE-Techniker Abdul Murillo gegenüber „Reuters“. Das Institut meldete einen Übertrag von etwa 480.800 60-Kilogramm-Säcken des Getreides aus der letzten Ernte. Die kumulierten Exporte von Oktober bis November der Ernte 2021-2022 beliefen sich auf 23.900 60-Kilogramm-Säcke, was nach Angaben des „IHCAFE“ einen Anstieg von zweihundertfünf Prozent gegenüber dem vorangegangenen Zeitraum bedeutet, in dem 75.900 Säcke exportiert wurden.

Die honduranische Ernte, wie auch die der mittelamerikanischen Nachbarländer und des Arabica-produzierenden Nachbarlandes Mexiko, findet jedes Jahr von Oktober bis September statt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!