Fake-News: Oberster Gerichtshof ermittelt gegen Bolsonaro

fake

Gerüchte, Halbwahrheiten und Falschinformationen können online pausenlos konsumiert und geteilt werden und haben eine enorme Reichweite (Foto: Archiv)
Datum: 04. Dezember 2021
Uhrzeit: 11:20 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Oberste Gerichtshof Brasiliens hat am Freitag (3.) ein neues Ermittlungsverfahren gegen Präsident Jair Messias Bolsonaro wegen Verbreitung falscher Nachrichten eingeleitet. Das Staatsoberhaupt hatte in einer Live-Sendung behauptet, dass Menschen, die gegen Covid-19 geimpft sind, AIDS-Symphtome entwickeln. Die Entscheidung wurde von Richter/Minister Alexander de Moraes auf Antrag eines Senatsausschusses getroffen, der Bolsonaro wegen seines unberechenbaren Umgangs mit der Covid-Pandemie „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ und andere Straftaten vorwarf. Die umstrittenen Äußerungen fielen am 21. Oktober während der Live-Sendung, die der Präsident wöchentlich in den sozialen Netzwerken macht und die von Portalen wie „Facebook“, „Youtube“ und „Instagram“ wegen der Verbreitung von Falschnachrichten entfernt wurde, nachdem Fachleute Bolsonaro widerlegt hatten.

In der Sendung zitierte Bolsonaro angebliche Berichte der britischen Regierung, wonach bei einigen gegen Covid-19 geimpften Personen AIDS diagnostiziert worden sei, um seine ablehnende Haltung gegenüber Impfungen zu rechtfertigen. „Offizielle Berichte der britischen Regierung deuten darauf hin, dass die vollständig Geimpften fünfzehn Tage nach der zweiten Dosis AIDS entwickeln“. In der Entscheidung vom Freitag argumentierte Richter De Moraes, dass der Zusammenhang zwischen den von Bolsonaro verbreiteten Falschnachrichten und den Handlungen einer mutmaßlich kriminellen Organisation untersucht werden müsse, gegen die der Oberste Gerichtshof bereits wegen der Verbreitung von Falschnachrichten und Angriffen auf die Demokratie im Internet ermittelt.

Bolsonaros Verbündete sind in den Prozess gegen diese Organisation involviert und gegen den Präsidenten selbst wird ermittelt, um festzustellen, „ob er illegal zur Verbreitung von betrügerischen Nachrichten über das Verhalten von Mitgliedern des Obersten Gerichtshofs und gegen das brasilianische Wahlsystem beigetragen hat“. „Es besteht kein Zweifel daran, dass die vom Präsidenten der Republik angeprangerten Handlungen im Sinne der Verbreitung betrügerischer Nachrichten über die Impfung gegen Covid-19 den Modus Operandi der Massenverbreitung in den sozialen Netzwerken nutzen, was die Verabschiedung von Maßnahmen zur Klärung des untersuchten Sachverhalts unabdingbar macht, insbesondere in Anbetracht der Existenz einer kriminellen Organisation“, so der Richter.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bernhard Classen

    Besser AIDS – Symptome als zum Krokodil zu mutieren.

    • 1.1
      Paul Landmesser

      Aber Krokodile leben länger! -:)

    • 1.2
      C.H.Sievers

      Ich stelle in den Raum, dass angesichts von (bisher) rd. 617.-tsd. Corona Toten, alleine in Brasilien, es für ein seriöses, Staatsoberhaupt, welches ernst genommen werden soll, nicht angebracht ist, einen derartig, durch keinerlei wissenschaftliche Grundlage bewiesenen „Müll“ in die Welt zu setzen und damit viele weitere, bildungsferne brasilianische Menschen ins Verderben zu treiben???

      Aber „Trumpsche Wahr- und Weisheiten“ und Sichtweisen auf die Welt, finden nicht nur in USA massenhaft Anhänger und Nachplapperer.
      Lustig ist das Ganze, mit Blick auf das mit Corona einhergehende Elend und Verderben, nun schon gar nicht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!