„Wingo“ erweitert Aktivitäten in Südamerika und der Karibik

wingo

Mit der deutlichen Erhöhung des Sitzplatzangebots wird das bestehende Streckennetz ausgebaut und neue, bei kolumbianischen Reisenden beliebte Ziele erschlossen (Foto: VuelaWingo)
Datum: 06. Dezember 2021
Uhrzeit: 13:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Wingo“, die Low-Cost-Tochtergesellschaft von „Copa Airlines“, hat ein neues Flugzeug in ihre Flotte aufgenommen. Dies ermöglicht es der Fluggesellschaft, die Flugfrequenzen auf internationalen und nationalen Märkten zu erhöhen. „Dank des großen Zuspruchs, den Wingo in der Reaktivierungsphase nach der Pandemie durch die kolumbianischen Reisenden erfahren hat, haben wir einen ehrgeizigen Wachstumsplan in Angriff genommen, mit dem wir die Anzahl der Flugzeuge in unserer Flotte bereits verdoppelt haben und der es uns heute ermöglicht, mehr Sitze auf dem Markt für all diejenigen anzubieten, die zu niedrigen Preisen, mit Qualität und guter Stimmung fliegen wollen“, so Juan Sebastián Molano, Kommunikationsmanager von „Wingo“. „Diese Ankündigung stärkt unsere Präsenz in mehr als elf Ländern Lateinamerikas und der Karibik, während wir unsere Konsolidierung als eine der vielversprechendsten Low-Cost-Airlines in der Region fortsetzen“, fügte Molano hinzu.

Mit der deutlichen Erhöhung des Sitzplatzangebots wird das bestehende Streckennetz ausgebaut und neue, bei kolumbianischen Reisenden beliebte Ziele erschlossen – und zwar ab dem 22. März 2022.

Wingo wird ihr Angebot auf den folgenden Inlandsflügen erweitern:

Cartagena – San Andres (ADZ) wird von 2 auf 3 wöchentliche Flüge erhöht.
Bogota (BOG) – Santa Marta (SRM) wird in der Hochsaison auf 12 wöchentliche Flüge erhöht.
Bogota (BOG) – Cartagena (CTG) 12 wöchentliche Flüge.
Bogota (BOG) – Medellin (MDE) 10 wöchentliche Flüge.
Bogotá (BOG) – Cali (CLO) 9 wöchentliche Flüge.

Wingo festigt seine Position als größter Low-Cost-Anbieter in Kolumbien, was das Angebot an internationalen Strecken angeht. Mit dieser Kapazitätserweiterung wird die Fluggesellschaft ab März 2022 auch ihre Aktivitäten im Ausland ausbauen:

Bogota (BOG) – Panama Tocumen (PTY) wird von 4 auf 7 wöchentliche Flüge erhöht.
Cali – Panama Tocumen (PTY) wird von 3 auf 4 wöchentliche Flüge erhöht.
Medellin (MDE) – Panama Tocumen (PTY) wird auf 7 wöchentliche Flüge erhöht.
Bogota (BOG) – Quito (UIO) wird von 4 auf 6 wöchentliche Flüge erhöht.
Bogota (BOG) – Guayaquil (GYE) wird auf 4 wöchentliche Flüge erhöht.
Bogota (BOG) – Cancun (CUN) wird auf 10 wöchentliche Flüge erhöht.
Bogota (BOG) – Punta Cana (PUJ) wird von 4 auf 5 wöchentliche Flüge erhöht.
Bogota (BOG) – Santo Domingo (SDQ) 6 wöchentliche Flüge.
Medellin (MDE) – Cancun (CUN) 4 wöchentliche Flüge.
Medellín (MDE) – Punta Cana (PUJ) wird auf 4 wöchentliche Flüge erhöht.
Cali (CLO) – Cancun (CUN) wird auf 3 wöchentliche Flüge erhöht.

Der kolumbianische Markt ist derzeit einem harten Wettbewerb ausgesetzt: Traditionelle Fluggesellschaften wie „Avianca“ haben mehr internationale Punkt-zu-Punkt-Verbindungen angekündigt, während der Billigflieger „VIVA“ eine Allianz mit „Viva Aerobus“ geschlossen hat, um seine Flüge nach Mexiko zu verstärken.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!