„Das sicherste Land der Welt“: Chilenischer Teenager in Los Angeles erschossen

valentina

Valentina Orellana-Peralta starb in den Armen ihrer Mutter (Foto: TVScreen)
Datum: 31. Dezember 2021
Uhrzeit: 14:16 Uhr
Ressorts: Chile, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Los Angeles ist ein 14-jähriges Mädchen letzte Woche in einem Bekleidungsgeschäft durch eine verirrte Polizeikugel getötet worden. Valentina Orellana-Peralta starb in den Armen ihrer Mutter. Die Polizei hatte auf einen Verdächtigen geschossen, der eine Frau angriff und die Kugel durchschlug eine Wand und traf den Teenager. Soledad Peralta weinte, als sie beschrieb, wie sie die Beamten anflehte ihre verletzte Tochter zu behandeln. Nach ihren Worten haben sie das Mädchen „einfach liegen gelassen“.
Der Vater von Valentina, Juan Pablo Orellana, der aus Chile nach Los Angeles geflogen war, sagte Reportern, seine Tochter habe ihm einmal gesagt, die USA seien „das sicherste Land der Welt“. Er bezeichnete das Vorgehen der beteiligten Polizeibeamten als fahrlässig und fügte hinzu: „Ich werde bis zum letzten Tag nicht ruhen, bis alle diese Verbrecher im Gefängnis sind“.

Der Polizeichef von L.A., Michel Moore, versprach eine „gründliche, vollständige und transparente Untersuchung“ des Vorfalls, den er als „chaotisch“ bezeichnete. In einer Erklärung, die von einem Anwalt verlesen wurde, erzählte Valentinas Mutter, wie sie und ihre Tochter am vergangenen Donnerstag beim Anprobieren von Kleidern für eine Geburtstagsfeier in einem Kaufhaus in Nord-Hollywood einen Tumult und Schreie außerhalb der Umkleidekabine gehört hatten. Sie hatten sich zusammengesetzt, einander umarmt und gebetet. Dann wurden beide „von etwas getroffen, das sie zu Boden warf“. Valentinas Körper wurde schlaff und sie hatte versucht, sie zu bewegen – indem sie sie schüttelte – aber sie sei nicht aufgewacht. Sie schrie um Hilfe, aber es kam niemand. „Als die Polizei schließlich kam, holten sie mich aus der Umkleidekabine und ließen meine Tochter einfach dort liegen. Ich wollte, dass sie ihr helfen, aber sie ließen sie einfach allein liegen“.

Die Aufnahmen der Polizeikamera zeigen, wie sich die Beamten einem Mann mit gezogenen Waffen nähern, während er auf eine Frau einprügelt. Ein Beamter eröffnete das Feuer mit einem Gewehr und der 24-jährige Verdächtige, Daniel Elena Lopez, starb noch am Tatort. Die Polizei geht davon aus, dass eine Kugel vom Boden abprallte und die Wand der Umkleidekabine durchschlug. Die namenlose Frau, die von dem Verdächtigen angegriffen wurde, wurde mit mittelschweren bis schweren Verletzungen aufgefunden, darunter Wunden an Kopf, Armen und Gesicht. Valentina war seit etwa sechs Monaten in den USA und hatte bereits gute Noten an ihrer neuen High School. Auf dem Weg zum Geschäft an ihrem Todestag erzählte Valentina ihrer Mutter von ihrem Wunsch, weiterhin gute Noten zu bekommen und schließlich Ingenieurin und US-Bürgerin zu werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!