Chile und Bolivien nehmen Dialog über mögliche Stromintegration wieder auf

strom

Standort des Geothermiekraftwerks Cerro Pabellon, Chile (Foto: Enel Green Power)
Datum: 05. Januar 2022
Uhrzeit: 13:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das chilenische Energieministerium hat die Wiederaufnahme der Beziehungen zwischen Chile und Bolivien im Energiebereich begrüßt. Eine Studie der elektrischen Verbindung zwischen beiden Ländern wird von der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) finanziert, die eine Ausschreibung durchführen und die Ergebnisse in den nächsten Monaten bekannt gegeben wird. Wenn diese Verbindung zustande kommt, kann die geothermische Stromerzeugung in der Nähe des 81-MW-Wärmekraftwerks „Cerro Pabellón“ in der Gemeinde Ollahue, fast an der Grenze zu Bolivien, ersteigert werden. Auf der anderen Seite der Grenze befindet sich das geothermische Feld „Laguna Colorada“, wo ein 5-MW-Kraftwerk in Betrieb ist und eine Erweiterung um 100 MW geplant ist. Zweifelsohne wird eine elektrische Integration die Bedingungen für die Entwicklung der Geothermie in beiden Ländern durch die Erweiterung des Marktes verbessern.

Diese Initiative ist Teil des elektrischen Integrationssystems der Anden (Sinea), mit dem ein elektrischer Korridor geschaffen werden soll, der die Stromnetze von Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien und Chile miteinander verbindet. Gemäß den Bestimmungen des Fahrplans 2020-2030, der auf dem Ministertreffen im Dezember 2020 festgelegt wurde, haben sich Chile und Bolivien darauf geeinigt, eine Studie über Verbindungsalternativen zwischen den beiden Ländern zu erstellen. Sie soll die notwendigen Informationen liefern, um Entscheidungen über die Zukunft des Verbunds zwischen den beiden Ländern zu treffen.

Die Studie zielt darauf ab, die möglichen Alternativen für die Zusammenschaltung der Stromnetze von Bolivien und Chile zu definieren und die gemeinsamen und individuellen wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile für jedes Land zu quantifizieren. Dadurch wird es ermöglicht, die technischen Merkmale der für die Zusammenschaltung erforderlichen Übertragungseinrichtungen in Bezug auf Kapazität und Konfiguration zu bestimmen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!