„Se Regalan Dudas“ der meistgehörte Podcast in Lateinamerika

tesal

Eine der vielen Erfolgsgeschichten ist das Programm "Se Regalan Dudas" (Zweifel sind/werden verschenkt) der Mexikanerinnen Lety Sahagún und Ashley Frangie (Foto: seregalandudas)
Datum: 07. Januar 2022
Uhrzeit: 11:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Pandemie brachte Quarantänen und Einschränkungen der sozialen Interaktion mit sich. Die Enge veranlasste die Menschen aber auch, sich verschiedenen Unterhaltungsplattformen zuzuwenden, um einem oft überwältigenden Kontext zu entkommen. In Zahlen ausgedrückt, gab es seit 2020 mehr als eine Million Sendungen auf „Apple Podcast“. Doch trotz der Tatsache, dass dieses Format immer mehr an Bedeutung gewinnt, haben nur wenige Menschen eine klare Definition oder Vorstellung davon, was ein Podcast ist. Wenn wir das Internet durchsuchen, finden wir als Erstes: „Episodische Serien von Audio- oder Videodateien, die ein Benutzer zum einfachen Anhören auf ein persönliches Gerät herunterladen kann“. Oder mit den Worten von Cristina Montecinos, der Gründerin von „Mara Media“, „können wir Podcasts als eine Mischung aus Radio und Netflix definieren. Inhalte zum Anhören mit den Annehmlichkeiten von Streaming-Diensten wie Anhalten, Speichern und Teilen“.

Inmitten dieses exponentiellen Wachstums und des Angebots an verschiedenen Programmen entstand „Mara Media“, ein Podcast-Produktionsunternehmen, das sich darauf konzentriert, Inhalte im Zusammenhang mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) sichtbar zu machen. Dabei arbeitet es mit Menschen, Unternehmen, Institutionen und Stiftungen durch eine innovative sechsstufige Methodik zusammen, die darauf abzielt, Zeit und Ressourcen zu optimieren und Podcasts mit Qualität, Authentizität und thematischer Tiefe zu erstellen. Alles mit dem Ziel, positive Veränderungen bei den Zuhörern zu bewirken. Das Erkennen des aktuellen Marktes und die Schaffung von Projekten, die einen Unterschied machen, sind wichtige Punkte, die es zu beachten gilt, denn laut Montecinos sind Podcasts ein Kommunikations- und Positionierungsinstrument, das sich in der Region noch im Anfangsstadium befindet. Es ist der ideale Zeitpunkt, um Trends zu setzen, vor allem in den Bereichen Soziales und Umwelt.

Laut der Studie „EncuestaPod2021“, die den Podcast-Markt in Lateinamerika misst, liegt der Anteil der chilenischen Hörerschaft bei nur drei Prozent im Gegensatz zu Argentinien, wo der Prozentsatz bei 20,7 Prozent liegt. Dies stellt eine große Chance für Wachstum und Geschäftsentwicklung im erstgenannten Land dar, da zu den drei Gründen, warum die Menschen diese Programme hören, das Lernen neuer Dinge, Unterhaltung und Ablenkung gehören. Das durchschnittliche Publikum in Lateinamerika ist zwischen fünfundzwanzig und fünfunddreißig Jahre alt und es handelt sich um einen Markt, der sich einer Generation öffnet, die hauptsächlich Smartphones nutzt, um Programme zu hören, was achtundachtzig Prozent entspricht. Das neue Unternehmensökosystem, das mit diesen Programmen entsteht, ist eine großartige Gelegenheit den Menschen, die zuhören, ein Gefühl von Gemeinschaft zu vermitteln. Es handelt sich um einen neuen, in der Region wenig entwickelten Kanal, der die Beziehung zu den Zuschauern stark beeinflusst. Dank ihres benutzerfreundlichen Formats sind Podcasts zu einem Teil des intimen Lebens der Menschen geworden. Eine der vielen Erfolgsgeschichten ist das Programm „Se Regalan Dudas“ (Zweifel sind/werden verschenkt) der Mexikanerinnen Lety Sahagún und Ashley Frangie. Dieser wöchentliche Podcast wurde mehr als vierzig Millionen Mal heruntergeladen und rund dreihunderttausend Mal pro Folge angehört, womit er der meistgehörte Podcast in Lateinamerika ist.

Aber welche anderen Möglichkeiten haben wir, um ein größeres Publikum zu erreichen? Wir sollten den Podcast als Basis für die Bereitstellung verschiedener Inhalte im Zusammenhang mit unserer Marke betrachten. Mit einem soliden Konzept ist es möglich, es in ein Ökosystem zu verwandeln, das aus mehreren Projekten besteht. In der obigen Erfolgsgeschichte haben die Macher von „Se Regalan Dudas“ beispielsweise einen E-Commerce-Shop, ein Buch und sogar eine Podcast-Produktionsfirma gegründet, in der sie mit Kunden zusammenarbeiten, „Dudas Media“. Ein weiterer wichtiger Punkt, um in der Welt der Podcasts zu wachsen, ist die Werbung, die die Reichweite und den Bekanntheitsgrad erhöht. Ein Beispiel dafür ist die Tatsache, dass neunundsechzig Prozent der Menschen in der Welt erkennen, dass sie durch Podcast-Werbung auf neue Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam geworden sind. Die Nutzung dieser Plattform als neuer Kommunikationskanal für Unternehmen ist eine wachsende Realität. Laut dem Bericht „Diagnóstico de Comunicación Interna 2021“ rangieren Podcasts unter den Kommunikationskanälen, die Unternehmen in der Region nach eigenen Angaben „einbinden müssen“, an dritter Stelle nach Influencern. Darüber hinaus sind sechsundzwanzig Prozent der fünfhundertdreizehn befragten Unternehmen auf dem Weg, sie einzubeziehen. Der Hauptgrund dafür ist, dass die Unternehmen versuchen Kanäle zu schaffen, die einen positiven Einfluss auf ihre Mitarbeiter haben, indem sie dieselben Medien nutzen, über die sie informiert werden und so eine gewisse Nähe schaffen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!