Uruguay eines der besten Länder zum Leben im Ruhestand

strand

Obwohl Uruguay "ein kleines Land ist, bietet es eine Vielzahl attraktiver Lebensstile", heißt es in der Analyse (Foto: AlexProimis)
Datum: 13. Januar 2022
Uhrzeit: 14:24 Uhr
Ressorts: Panorama, Uruguay
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Uruguay wurde zu einem der zehn besten Länder zum Leben im Ruhestand gewählt. Die nordamerikanische Zeitschrift „International Living“ hat eine Rangliste der interessantesten Orte veröffentlicht, an denen man im Jahr 2022 nach der Pensionierung leben kann. Spanien, Malta, Frankreich, Ecuador, Kolumbien, Portugal, Mexiko, Costa Rica und Panama vervollständigen die Liste der Top 10 der interessantesten Länder für den Ruhestand im Jahr 2022. „Uruguay ist ein Land, in dem die Dinge funktionieren. Die öffentlichen Versorgungsbetriebe gehören zu den besten in Lateinamerika, sowohl was die Qualität als auch den Umfang betrifft“, heißt es in dem Bericht der Publikation. Der „International Living Retirement Index“ ist eine umfassende und detaillierte Studie ihrer Art, die US-Rentnern helfen soll, einen qualitativ hochwertigen Ort für ihren Ruhestand zu finden. „Unser Index basiert auf Tausenden von Meinungen und realen Erfahrungen (Informationen), die von unseren vertrauenswürdigen Quellen über die besten Ruhestandsziele auf der ganzen Welt gesammelt wurden“, erklärt das Magazin. In den Einzelheiten der Auswahl werden die Erfahrungen von David Hammon vorgestellt, der erklärt, wie es ist, in diesem kleinen Land zwischen Brasilien und Argentinien zu leben.

„Ich bin vor fünfzehn Jahren nach Uruguay gezogen. Zu den Dingen, die ich schätze, gehört die egalitäre Kultur. Uruguay ist das demokratischste Land Lateinamerikas. Und relativ gesehen verfügt es über die größte Mittelschicht in der westlichen Hemisphäre“, sagt Hammon. Zu den positiven Aspekten des Landes gehört, dass die Menschen in Uruguay vier Jahreszeiten genießen: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. In der Hauptstadt Montevideo liegt die durchschnittliche Sommerhöchsttemperatur bei 27 °C, nachts kühlt sie auf 17 °C ab. Die durchschnittliche Höchsttemperatur im Winter liegt bei 13 °C und kühlt nachts auf 6 °C ab. Und weil es auf der südlichen Hemisphäre liegt, sind die Jahreszeiten entgegengesetzt. „Alle Arbeitnehmer erhalten Sozialversicherung, bezahlten Urlaub und umfassende medizinische Versorgung. Jeder, der die Aufnahmeprüfungen besteht, kann die staatliche Universität fast kostenlos besuchen. Und der Grundsatz, andere mit Respekt zu behandeln, ist lebendig und gut“, erklärt er.

Obwohl Uruguay „ein kleines Land ist, bietet es eine Vielzahl attraktiver Lebensstile“, heißt es in der Analyse. In der Hauptstadt des Landes, Montevideo, leben vierzig Prozent der Bevölkerung. Die Stadt ist bekannt für ihre von Bäumen gesäumten Straßen, großen Parks und Uferpromenaden entlang des Rio de la Plata. Das kleinste spanischsprachige Land Südamerikas bietet hervorragende Unterhaltungsmöglichkeiten und eine exquisite, von der italienischen Kultur beeinflusste Küche. Die beliebtesten Gegenden der Hauptstadt sind „Ciudad Vieja und Centro, wo Sie originelle Plätze und historische Architektur vorfinden; Cordon, ein aufstrebendes Viertel mit einzigartigen Cafés, Geschäften und Nachtlokalen; das Viertel Pocitos mit modernen Wohnungen und Einkaufszentren; Carrasco, ein Vorstadtviertel mit Einfamilienhäusern in geringer Dichte; und La Tahona, eine private Golfanlage östlich von Montevideo“.

Achtzig Meilen östlich von Montevideo liegt Punta del Este, Südamerikas berühmtester Badeort. Es ist auch eine Universitätsstadt mit einer wachsenden Zahl von Vollzeitbeschäftigten. „Punta del Este ist die teuerste Stadt Uruguays, obwohl man dort günstiger leben kann, als man denkt. Es ist also nicht für jeden etwas. In der benachbarten Mittelklasse-Stadt Maldonado kann man jedoch für viel weniger Geld in einer schönen Wohnung nur vier Meilen von den Stränden von Punta del Este entfernt wohnen“, erklärt er.
Es gibt auch andere Möglichkeiten für kleine, entspannte Küstenstädte wie Atlántida, Piriápolis oder La Paloma. „Für das Leben auf dem Land gibt es kleine Bauernhöfe am Rande der meisten Städte und Gemeinden. Eine andere Möglichkeit ist, sich in einer kleinen Stadt im Landesinneren niederzulassen, wo man nahe am Landleben leben kann, ohne die Kosten für einen eigenen Bauernhof tragen zu müssen“, heißt es in dem Bericht.

Die Mietpreise können zwischen 500 und 700 Dollar pro US-Monat liegen. Das hängt von der Nachbarschaft und der Region ab, in der Sie sich niederlassen. Dem Bericht zufolge kann man in Uruguay „jede Art von Immobilie auf den eigenen Namen besitzen. (Sie brauchen weder einen Partner noch eine Stiftung oder eine besondere Genehmigung). In Cordon kann man eine neuere Wohnung mit zwei Schlafzimmern für 150.000 US-Dollar kaufen, in Maldonado eine schöne Wohnung für 125.000 US-Dollar. Was die Gesundheitsfürsorge betrifft, „so schließen die meisten Expatriates einen privaten Plan namens „Mutualista“ ab. Eine „Mutualista“ deckt alles ab, von Routineuntersuchungen bis hin zu größeren Operationen und Notfallbehandlungen. Die Kosten belaufen sich auf nur 50 bis 60 US-Dollar pro Monat, zuzüglich einer kleinen Zuzahlung, wenn Sie die Behandlung in Anspruch nehmen.

Das durchschnittliche Budget eines Paares in Uruguay liegt zwischen 2.500 und 3.000 US-Dollar pro Monat, einschließlich der Mietkosten. In Punta del Este und einigen anderen Gegenden Montevideos sind die Lebenshaltungskosten jedoch tendenziell höher. Um sich legal in Uruguay aufhalten zu können, muss man eine Überprüfung des strafrechtlichen Hintergrunds bestehen und ein regelmäßiges monatliches Einkommen nachweisen, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. „Um einen Antrag zu stellen, reisen Sie mit einem Touristenvisum nach Uruguay ein und stellen Ihren Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung persönlich“, erklärt Hammon.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!