Brasilien: Fußballer in Top-Ligen müssen geimpft sein

herrlich

Die vier höchsten nationalen Spielklassen beginnen in der zweiten Aprilwoche (Foto: Lucas Figueiredo/CBF)
Datum: 22. Januar 2022
Uhrzeit: 14:44 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der brasilianische Fußballverband „Confederação Brasileira de Futebol“ (CBF) erklärte am Freitag (21.), dass die Spieler gegen COVID-19 geimpft sein müssen, um an der diesjährigen Meisterschaft teilnehmen zu können. „CBF“ betonte, er stehe in ständigem Kontakt mit den Gesundheitsbehörden und habe den Mitgliedsvereinen eine aktualisierte Liste der Anforderungen zugesandt. „Eine davon ist die Verpflichtung, der Medizinischen Kommission des nationalen Verbandes eine vollständige Impfbescheinigung gegen COVID-19 vorzulegen“, hieß es in einer Erklärung. Die vier höchsten nationalen Spielklassen beginnen in der zweiten Aprilwoche.

Der brasilianische Trainer Tite hatte bereits erklärt, dass er den Verteidiger Renan Lodi von Atletico Madrid nicht in seinen Kader für die bevorstehenden WM-Qualifikationsspiele aufnimmt, weil er nicht vollständig geimpft ist. Die Frage der Haltung von Sportlern zu Impfstoffen hat in letzter Zeit die Schlagzeilen im Sport beherrscht, nachdem der Tennisspieler Novak Djokovic, der nicht geimpft ist, von den Australian Open ausgeschlossen wurde.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!