„Aeroméxico“: Gläubigergruppen stimmen Restrukturierungsplan zu

wech

Aeroméxico ist die größte Fluggesellschaft Mexikos, mit mehr als 600 täglichen Flügen vom Mexico City International Airport (Foto: Aeromexiko)
Datum: 22. Januar 2022
Uhrzeit: 16:29 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Die „Grupo Aeromexico“ teilte am Freitag (21.) mit, dass alle Gläubigergruppen für ihren finanziellen Umstrukturierungsplan gestimmt haben. „Aeromexico“, das wie andere Fluggesellschaften unter dem Einbruch der Nachfrage infolge der Coronavirus-Pandemie litt, hatte letzte Woche mitgeteilt, dass sieben der acht Gläubiger des Unternehmens dem Vorschlag zugestimmt hatten, was etwa sechsundsachtzig Prozent der Forderungen entspricht. Kurz zuvor hatte das mit dem Verfahren befasste New Yorker Konkursgericht einem Antrag der Fluggesellschaft stattgegeben, den übrigen Gläubigern eine Abstimmung zu ermöglichen.

Für den 27. Januar ist eine Anhörung in den Vereinigten Staaten angesetzt, um den finanziellen Umstrukturierungsplan des Unternehmens zu bestätigen, dessen Aktien in den letzten Wochen aufgrund von Spekulationen über seine Zukunft stark geschwankt haben. Im Rahmen dieses Prozesses genehmigten die Aktionäre am Montag eine Kapitalerhöhung in Höhe von 4,267 Milliarden US-Dollar durch die Ausgabe von Stammaktien, die durch die Kapitalisierung von Verbindlichkeiten und die Zuführung neuer Mittel finanziert werden soll.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!