Starlink startet neunundvierzig neue Kommunikationssatelliten

SAT

Mit über 1.660 Starlink-Satelliten im Erdorbit ist "SpaceX" der mit Abstand größte Satellitenbetreiber weltweit (Foto: starlink)
Datum: 06. Februar 2022
Uhrzeit: 16:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Eine Falcon 9-Rakete des Raumfahrtunternehmens SpaceX hat am Donnerstag (3.) neunundvierzig weitere Kommunikationssatelliten in die Umlaufbahn gebracht. Die neue Gruppe von Satelliten mit der Bezeichnung Grupo 4-7 gesellt sich zu den 1.800 anderen künstlichen Raumflugkörpern, die bereits in Betrieb sind. Dies war der dritte Einsatz dieser Art im Jahr 2022, zwei weitere Starts erfolgten im Januar. Laut Elon Musk, dem Eigentümer von SpaceX und Starlink, soll die Starlink-Konstellation bald mit dem Laser Link genannten Protokoll starten. Mit dieser Technologie werden die Satelliten noch schneller miteinander kommunizieren, was den Nutzern noch schnellere Verbindungsgeschwindigkeiten zwischen entfernten Punkten auf den Kontinenten garantieren soll.

Im Januar genehmigte die nationale Telekommunikationsbehörde „Agência Nacional de Telecomunicações“ (Anatel) den Betrieb von Starlink in Brasilien. Die Agentur hat jedoch die Anzahl der Satelliten in der Umlaufbahn begrenzt, um das Land zu versorgen. Wird das Limit überschritten, muss ein zusätzlicher Vertrag vorgelegt werden. Nach den Plänen des Unternehmens könnte die Starlink-Konstellation zweiundvierzigtausend Satelliten in der Umlaufbahn erreichen – was von Astronomie-Spezialisten kritisiert wird. Sie behaupten, dass die Geräte die Beobachtung der Sterne stören und den Weltraum verschmutzen.

Ein weiterer, immer wiederkehrender Kritikpunkt an der Initiative ist die Möglichkeit von Kollisionen mit Flugzeugen, die die Orbitalhöhe erreichen, was den Start von Raketen und Flugzeugen in den Weltraum noch komplexer machen würde. Starlink wird voraussichtlich im Juli dieses Jahres Hochgeschwindigkeits-Satellitenverbindungspläne für Brasilien anbieten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!