Touriusmus auf Kuba: Internationale Touristenankünfte stark gesunken

kuba

Die Tourismusbranche des Landes rechnet damit, dieses Jahr trotz der Pandemie mit 84.906 Hotelzimmern abzuschließen (Foto: Latinapress)
Datum: 07. Februar 2022
Uhrzeit: 13:57 Uhr
Ressorts: Kuba, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im Jahr 2021 haben insgesamt 573.944 internationale Reisende Kuba besucht. Nach aktuellen Daten des Nationalen Statistik- und Informationsamtes „Oficina Nacional de Estadísticas e Información“ (Onei) waren dies sechzig Prozent weniger als im Vorjahr. Für die Karibikinsel, die Mitte November vergangenen Jahres ihre Grenzen geöffnet hat – nachdem sie aufgrund der Pandemie gezwungen war, diese zu schließen – sind die Einnahmen aus dem Tourismus die zweitgrößte Deviseneinnahmequelle. Die Besucherzahl lag nur bei etwas mehr als einem Viertel der offiziellen Prognose vom Jahresbeginn, die von rund 2,2 Millionen Besuchern ausging und ist weit entfernt von den vier bis fünf Millionen jährlichen Touristenankünften in den Jahren vor der Pandemie.

Die meisten Reisenden kamen aus Russland, das mit 146.151 Personen (fünfundzwanzig Prozent) das einzige Land ist, das die Zahl der Besucher auf Kuba halten konnte. Es folgten Kanada, die kubanische Gemeinschaft im Ausland und Spanien. Das Ministerium für Wirtschaft und Planung „Ministerio de Economía y Planificación“ schätzt, dass in diesem Jahr etwa 2,5 Millionen internationale Besucher auf die Insel reisen werden, was der kubanischen Wirtschaft etwa 1,159 Milliarden US-Dollar einbringen dürfte. Die Tourismusbranche des Landes rechnet damit, dieses Jahr trotz der Pandemie mit 84.906 Hotelzimmern abzuschließen, 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!