Olympische Winterspiele 2022: Jamaikas Bobteam will Geschichte schreiben

ash

Ashley Watson, der an der Sheffield Hallam University studiert, will Jamaikas bisher beste Platzierung bei Olympischen Winterspielen einfahren (Foto: SHEFFIELD HALLAM UNIVERSITY)
Datum: 08. Februar 2022
Uhrzeit: 15:43 Uhr
Ressorts: Jamaika, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die XXIV. Olympischen Winterspiele werden vom 4. bis zum 20. Februar 2022 in der chinesischen Hauptstadt Peking ausgetragen. Ein Mitglied des jamaikanischen Bobteams hofft auf die beste Platzierung, die das Land je bei einer Winterolympiade erreicht hat. Ashley Watson, Student an der Sheffield Hallam University, gehört zum Viererbob-Team, das in Peking antritt. Zum ersten Mal seit 24 Jahren wird eine Viererbob-Mannschaft die Karibikinsel vertreten und an die Erfolge des Teams von 1988 anknüpfen, das den Film „Cool Runnings“ inspirierte. Das Team, bestehend aus Devon Harris, Dudley Stokes, Michael White und Nelson Stokes, stürzte bei der Veranstaltung und trug seinen Schlitten über die Ziellinie, eroberte aber die Herzen der Fans in der ganzen Welt. Der Film „Cool Runnings“ aus dem Jahr 1993 basiert lose auf ihrer Geschichte.

Jamaikas Viererbobteam qualifizierte sich zuletzt 1998 für die Olympischen Winterspiele in Nagano (Japan) und belegte Platz 21. Die beste Platzierung erreichte das Team 1994 bei den Spielen in Lillehammer (Norwegen) mit Rang 14. „Dies wäre ein guter Maßstab, um das beste Team in der jamaikanischen Geschichte zu werden“, erklärte Watson und fügte hinzu: „Es hat keinen Sinn, in einen Wettbewerb zu gehen, ohne zu glauben, dass man eine Medaille holen kann“.

Das Team – das als „heißestes Ding auf dem Eis“ bezeichnet wird – feilte auf einer Bahn an der Universität Bath an dem alles entscheidenden Start. Der 28-jährige Watson, der vor kurzem seinen Master-Abschluss in Physiotherapie gemacht hat, räumte ein, dass das Interesse aus aller Welt angesichts der Popularität des Teams groß sein würde, sagte aber, er fühle sich „nicht zu sehr unter Druck gesetzt“, da das Team hart trainiert habe. Er hofft, dass das Team auch dazu beitragen kann, „die nächste Generation jamaikanischer Bobsportler zu inspirieren“. Der Viererbobwettbewerb beginnt am Samstag, den 19. Februar.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!